Bernhard Ehrenzeller

Prof. Dr. iur.

Bernhard Ehrenzeller

CURRICULUM VITAE

Ausbildung: Primarschule Metzerlen (Kanton Solothurn).
  Kollegium Karl Borromäus Altdorf (Matura B, 1973).
  Lizentiat beider Rechte der Universität Fribourg (1977).
  Solothurnisches Fürsprech‐ und Notariatspatent (1980).
  Doktorat bei Prof. L. Wildhaber, Universität Basel. Thema: ʺDie Diözesankonferenz des Bistums Baselʺ (1984; summa cum laude). Auszeichnung mit dem Genossenschaftspreis der Universität Basel und mit dem ʺWalther‐Hug‐Preisʺ.
  Ab Frühjahr 1987: Arbeit an rechtsvergleichender Habilitation zum Thema ʺLegislative Gewalt und Aussenpolitikʺ. Studien‐ und Forschungsaufenthalte am Max Planck‐Institut für ausländisches öffentliches Recht und Völkerrecht in Heidelberg/BRD (1987/88), an der Harvard Law School in Cambridge/USA (1988/89) und am Institut suisse de droit comparé in Lausanne (1989/90).
  1992: Juristische Fakultät der Universität Basel beschliesst Annahme der Habilitationsschrift aufgrund der Gutachten von Prof. Luzius Wildhaber und Prof. Kurt Eichenberger. Siehe dazu Rezensionen, z.B. von Prof. Richli in: AJP 3/1994, 267 und Dr. Nolte in: ZaöRV 55/1 (1995), 234 ff.
  14. Januar 1993: Habilitation. Beschluss der Fakultät auf Gewährung der venia docendi für öffentliches Recht.
   
Berufliche
Laufbahn:
1979/80: Assistent von Prof. Luzius Wildhaber, Basel.
  Ab Herbst 1980 bis Ende 1986: Juristischer Sekretär des Justiz‐Departements des Kantons Solothurn.
  Leiter der Arbeitsgruppe des Regierungsrates für eine neue Verfassung des Kantons Solothurn.
  1991‐1997: Persönlicher Mitarbeiter von Bundesrat Arnold Koller (Vorsteher des Eidgenössischen Justiz‐ und Polizeidepartements EJPD).
  Ab 1993: Privatdozent an der Universität Basel.
  1994‐1996: Mitglied des Stabes der Projektleitung ʺVerfassungsreformʺ des EJPD im Rahmen der Totalrevision der schweizerischen Bundesverfassung.
  1997‐1998: Vertretung des EJPD als Experte in den Subkommissionen 1 (Volksrechte/Behördenorganisationen) und im Plenum der Verfassungskommission der beiden Räte.
  Seit 1. April 1997: Ordinarius für Staats‐ und Verwaltungsrecht an der Universität St. Gallen
  Seit 1. April 1998: Direktor des IRP‐HSG (Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis an der Universität St. Gallen [www.irp.unisg.ch])
  2002/2003: Forschungsaufenthalt an der European University in Florenz/Italien
  2003‐2011: Prorektor Forschung der Universität St. Gallen
  2010/2011: Visiting Scholar an der Fletcher School for Law and Diplomacy (Tufts University), Boston/USA
   
Lehrtätigkeit: Ordentliche Lehrtätigkeit an der Universität St. Gallen im Rahmen des Lehrstuhls für Öffentliches Recht (Vorlesungen/Seminare/ Kolloquien inkl. interdisziplinäre Seminare)
   
Projekte: Koordination der Herausgabe des St. Galler Kommentars zur schweizerischen Bundesverfassung (1., 2. und 3. Auflage).
  Dezentralisierungsprojekt in Jordanien. Expertenauftrag in Zusammenarbeit mit der DEZA (in Zusammenarbeit mit SIA‐HSG, Prof. G. Kirchgässner).
  Erarbeitung einer neuen Bildungsverfassung der Schweiz (Art. 61a ff. BV) im Auftrag der Schweizerischen Konferenz der kantonalen Erziehungsdirektoren (EDK) und den Kommissionen für Wissenschaft, Bildung und Kultur des Nationalrates und des Ständerates (WBK‐N/S).
  Neue Hochschulgesetzgebung des Bundes (HFKG) und Konkordate der Kantone im Bereich des Bildungswesens.
  Justizmanagement: Projekt des Institut für Rechtswissenschaft und Rechtspraxis (IRP‐HSG) zur Geschäftslastbewirtschaftung am Bundesverwaltungsgericht (gemeinsam mit dem Kompetenzzentrum für Public Management (KPM) der Universität Bern).
  Staatsleitungsreform in Bund und Kantonen
   
Vortragstätigkeit/
Konferenztätigkeit:
Verschiedene Vorträge zu staatsrechtlichen und staatspolitischen Themen, insbesondere zur Reform öffentlicher Institutionen, von universitären und politischen Gremien und privater Vereinigungen.
  Organisation verschiedener wissenschaftlicher Konferenzen, u.a. im Bereich von Demokratie und Forschung und Bildungswesen.
   
Mitgliedschaften: Schweizerischer Vertreter in der ʺGroup of Independent Experts on the European Charter of Local Self‐Governmentʺ des Europarates
  Richter für den Staatsgerichtshof des Fürstentums Liechtenstein (seit 2011, 2005‐2011 Ersatzrichter)
  Korrespondierendes Mitglied der philosophisch‐historischen Klasse im Ausland in der Österreichischen Akademie der Wissenschaften
  Präsident der Peter Häberle‐Stiftung an der Universität St. Gallen
  Schweizerischer Juristenverein
  Vereinigung der deutschen Staatsrechtslehrer
  Deutsche Gesellschaft für Völkerrecht
  Schweizerische Vereinigung für politische Wissenschaften
  Zentrum für Rechtssetzungslehre, Universität Zürich
  Schweizerische Gesellschaft für Aussenpolitik
  Vorstand des Vereins ʺKatholisches Akademikerhaus der Universität St. Gallenʺ
  Mitglied des Steering Board of the ʺConvention International Law and Politicsʺ (CILP)
  Rotary Club St. Gallen‐Freudenberg
  externer Kooperationspartner des Forschungszentrums für Ausländerund Asylrecht (FZAA) an der Universität Konstanz
   
Selbstverwaltung: Mitglied der Forschungskommission der Universität
  Präsident des Geschäftsleitenden Ausschusses des Forschungsinstituts für Arbeit und Arbeitsrecht an der Universität St. Gallen (FAA‐HSG).
  Mitglied der Arbeitsgruppe ʺEvaluation der Forschung an der RWAʺ und der ʺStrategiekommissionʺ der RWA.
  Vertreter der Universität St. Gallen im Stiftungsrat des Schweizerischen Nationalfonds.
  Vertreter der RWA im Vorstand der Schweizerischen Richterakademie.
   
Beratung/
Dienstleistungen:
Mitglied der Redaktionskommission zur Erarbeitung eines neuen Hochschulkoordinations‐ und ‐förderungsgesetzes des Bundes (HFKG) (Experte des Staatssekretariats für Bildung und Forschung).
  Mitglied der Expertenkommission des Eidgenössischen Volkswirtschaftsdepartements zur Erarbeitung eines schweizerischen Weiterbildungsgesetzes (Art. 64a BV).
  Mitglied der Arbeitsgruppe „Guidelines for Good Federal Practices“ im Auftrag des Forums of Federations
  Verschiedentliche Beratungen öffentlicher Institutionen in verfassungs- und verwaltungsrechtlichen Fragen (gutachterliche Tätigkeiten).

 

Produktvergleich (0)


Internationale Amts- und Rechtshilfe in Steuer- und Finanzmarktsachen

CHF 148,00

Aktuelle Fragen und Entwicklungen in der Praxis

Die internationale Amts- und Rechtshilfe der Schweiz in Steuer- und Finanzmarktsachen hat in jüngster Zeit weiter an Bedeutung gewonnen und zugleich zahlreiche wichtige Neuerungen erfahren. Diese rei..

X, 293 Seiten
Staatsverständnisse - ein interdisziplinärer Gedankenaustausch

CHF 45,00

Schriftenreihe des EUROPA-KOLLEGS HAMBURG zur Integrationsforschung, Band 74

Markus Kotzur: Staatsverständnisse: Zur EinleitungMichael Bothe: Der unverzichtbare Staat? Gegenwärtige Staatsziele und StaatsaufgabenGret Haller: Staatsverständnis - Verfassungsverständnis - Vers..

134 Seiten
Die Schweizerische Bundesverfassung
Ursula Abderhalden | Cipriano Alvarez | Pascal Baur | Urs R. Behnisch | Stephanie Bernet | Michael Beusch | Giovanni Biaggini | Dieter Biedermann | Margrith Bigler-Eggenberger | Stephan Breitenmoser | Florian Brunner | Stephan C. Brunner | Herbert Burkert | Denise Buser | Werner Bussmann | Ulrich Cavelti | Urs Josef Cavelti | Oliver Diggelmann | Patricia Egli | Bernhard Ehrenzeller | Christoph Errass | Thomas Gächter | Thomas Geiser | Regula Gerber Jenni | Gabriel Gertsch | Christoph Beat Graber | Martin Graf | Peter Häberle | Felix Hafner | Walter Haller | Yvo Hangartner | Julia Hänni | Daniel M. Häusermann | Peter Hettich | Marc Hürzeler | Franziska Isliker | Tobias Jaag | Reto Jacobs | Regula Kägi-Diener | Andreas Kellerhals | Ueli Kieser | Christina Kiss | Andreas Kley | Roland Kley | Blaise Knapp | Heinrich Koller | Christoph Lanz | Jens Lehne | Martin Lendi | Christoph Leuenberger | Martin E. Looser | Patrik Louis | Kurt Lüscher | Ruth Lüthi | August Mächler | Benjamin Märkli | Luzius Mader | Arnold Marti | Philippe Mastronardi | Christoph Meyer | Hansjörg Meyer | Markus H.F. Mohler | Reto Morell | Lucien Müller | Reto Patrick Müller | Roger Nobs | Kerstin Odendahl | Thomas Pfisterer | Tomas Poledna | Roland Portmann | Ruth Reusser | Dorothea Riedi Hunold | Christoph J. Rohner | Alexander Ruch | Thomas Sägesser | Konrad Sahlfeld | Urs Saxer | René Schaffhauser | Patricia M. Schiess Rütimann | Benjamin Schindler | Valérie Anne Schmocker | Benno Schneider | Charlotte Schoder | Markus Schott | Rainer J. Schweizer | Felix Schwendimann | Thomas Stauffer | Thomas Steiner | Gerold Steinmann | Daniel Thürer | Daniela Thurnherr | Esther Tophinke | Binh Tschan-Truong | Pierre Tschannen | Tobias Tschumi | Felix Uhlmann | Klaus A. Vallender | Benedikt Van Spyk | Marc D. Veit | Hans Vest | Stefan Vogel | Moritz von Wyss | David Waldmeier | René Wiederkehr | Piermarco Zen-Ruffinen | Andreas R. Ziegler

CHF 450,00

St. Galler Kommentar. 2 Bände.

Der «St. Galler Kommentar» stellt die umfassendste Kommentierung der geltenden schweizerischen Bundesverfassung dar. Er hat in Wissenschaft und Praxis grosse Verbreitung und Anerkennung gefunden ..

LXXXVI, 3234 Seiten
Recht, Gerechtigkeit und Sympathie

CHF 28,00

Über die Gerichtsbarkeit der Literatur und ihre Strategien

Im April 2004 ist die «Peter Häberle-Stiftung an der Universität St. Gallen» gegründet worden. Die Stiftung bezweckt die regelmässige Durchführung von wissenschaftlichen Anlässen zum Themen..

24 Seiten
Hans Nawiasky – Leben, Werk und Erinnerungen

CHF 32,00

Das Leben von Hans Nawiasky (1880–1961) gleicht einem Spiegel der Geschichte des 20. Jahrhunderts: Jugend und Ausbildung in der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie, Lehrtätigkeit und Ver..

VIII, 113 Seiten
Hans Nawiasky – Leben, Werk und Erinnerungen

CHF 32,00

Das Leben von Hans Nawiasky (1880–1961) gleicht einem Spiegel der Geschichte des 20. Jahrhunderts: Jugend und Ausbildung in der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie, Lehrtätigkeit und Ver..

VIII, 113 Seiten
Principles of Federalism

CHF 28,00

Guidelines for Good Federal Practices – a Swiss contribution

"The idea behind the Guidelines for Good Federal Practices is to draw up principles for the just, equitable and effective governance of federations worldwide. The Guidelines are intended to help fr..

Schriftenreihe: In a nutshell
116 Seiten
Principles of Federalism

CHF 23,00

Guidelines for Good Federal Practices – a Swiss contribution

"The idea behind the Guidelines for Good Federal Practices is to draw up principles for the just, equitable and effective governance of federations worldwide. The Guidelines are intended to help fr..

Schriftenreihe: In a nutshell
116 Seiten
Vom Staatsbürger zum Weltbürger – ein republikanischer Diskurs in weltbürgerlicher Absicht

CHF 42,00

Drittes Kolloquium der «Peter Häberle-Stiftung»

Im April 2004 ist die «Peter Häberle-Stiftung an der Universität St. Gallen» gegründet worden. Die Stiftung bezweckt die regelmässige Durchführung von wissenschaftlichen Anlässen zum Themen..

IX, 100 Seiten
Vom Staatsbürger zum Weltbürger – ein republikanischer Diskurs in weltbürgerlicher Absicht

CHF 35,00

Drittes Kolloquium der «Peter Häberle-Stiftung»

Im April 2004 ist die «Peter Häberle-Stiftung an der Universität St. Gallen» gegründet worden. Die Stiftung bezweckt die regelmässige Durchführung von wissenschaftlichen Anlässen zum Themen..

IX, 100 Seiten
Religionsfreiheit im Verfassungsstaat

CHF 44,00

Der vorliegende Band gibt die Referate und Diskussionen des zweiten Kolloquiums der im Jahre 2004 gegründeten Peter Häberle-Stiftung an der Universität St. Gallen wieder. Ziel dieser interdiszip..

XI, 226 Seiten
Wettbewerb und Staatsverantwortung

CHF 40,00

Kolloquium anlässlich der Emeritierung von Prof. Dr. Klaus A. Vallender

"Dieser aus Anlass der Emeritierung von Prof. Dr. Klaus A. Vallender entstandene Band enthält die Referate von Prof. Dr. Giovanni Biaggini, Wettbewerb und Staatsverantwortung aus verfassungs- und ..

VIII, 148 Seiten
Das revidierte Opferhilfegesetz - La nouvelle loi fédérale sur l’aide aux victimes d’infractions

CHF 58,00

Das totalrevidierte Bundesgesetz über die Hilfe an Opfer von Straftaten vom 23. März 2007 (Opferhilfegesetz) ist am 1. Januar 2009 in Kraft getreten. Primäres Ziel der Gesetzesrevision war es, d..

X, 242 Seiten
Präjudiz und Sprache – Precedence and its Language

CHF 58,00

Der vorliegende Band gibt die Referate und Diskussionen des ersten Kolloquiums der im Jahre 2004 gegründeten Peter Häberle-Stiftung an der Universität St. Gallen wieder. Die Stiftung bezweckt di..

X, 272 Seiten
Human Rights, Democracy and the Rule of Law - Menschenrechte, Demokratie und Rechtsstaat - Droits de l'homme, démocratie et Etat de droit

CHF 248,00

Liber amicorum Luzius Wildhaber

Am 18. Januar 2007 hat Luzius Wildhaber seinen 70. Geburtstag gefeiert und ist als Präsident des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte in Strassburg zurückgetreten. Dies haben die Heraus..

1685 Seiten
Handbuch der Grundrechte

CHF 268,00

Grundrechte in der Schweiz und in Liechtenstein

Die Grundrechte sind zentraler Bestandteil des modernen Verfassungsrechts. In diesem Band unternehmen es 24 Staatsrechtsprofessoren, die alle schweizerischen Universitäten vertreten, und ein Kenne..

912 Seiten
Moraldilemmata von Richtern und Rechtsanwälten

CHF 67,00

Berufsschwierigkeiten und Bewältigungsstrategien. Richter und Rechtsanwälte werden häufig mit - teilweise ähnlichen, teilweise unterschiedlichen - Berufsschwierigkeiten und Moraldilemmata konfr..

140 Seiten
Der Verfassungsstaat vor neuen Herausforderungen

CHF 145,00

Festschrift für Yvo Hangartner

InhaltsverzeichnisVerhältnis Gesellschaft – Recht – Politik – Verwaltung Prof. Dr. Andreas Auer, Professor an der Universität Genf Etat et société, droit constitutionnel et droit constitu..

1088 Seiten
Zeige 1 bis 18 von 18 (1 Seite(n))