Europäische Rechts- und Regionalgeschichte

Herausgegeben von Prof. Dr. Lukas Gschwend und Prof. Dr. René Pahud de Mortanges

Produktvergleich (0)


DE PACE – DE BELLO

CHF 98,00

Eine völkerrechtshistorische Typologie der europäischen Kriege und Frieden zwischen 1648 und 1815

Die Monographie nimmt sich den beiden prägendsten Phänomenen des Zusammenlebens in der menschlichen Geschichte an: Krieg und Frieden. De pace – de bello. Kernstück ist eine Typologie der 71 eur..

LXII, 558 Seiten
Vertragsfreiheit im Schweizer Mietrecht von 1804 bis 2014 unter besonderer Berücksichtigung des Mietzinses

CHF 95,00

Rechtshistorischer und rechtspolitischer Hintergrund der heutigen Vertragsschranken im Mietrecht

Wie erklären sich die Vertragsschranken im heutigen Schweizer Mietrecht? Wie haben sich mietrechtliche Erlasse unter dem Blickwinkel der Vertragsfreiheit nach dem Ende der Helvetik bis in die jüngst..

LXII, 449 Seiten
Rechtsschöpfung und Rechtswahrung an der Schnittstelle zwischen Mündlichkeit und Schriftlichkeit aufgrund von mittelalterlichen Rechtsquellen insbesondere aus Mitteleuropa

CHF 72,00

Gegenstand dieser Monographie ist die Verschriftlichung von bestehendem mündlich übertragenem Recht, die entgegen gängiger Meinung aus den zeitgenössischen Rechtsquellen selbst nachvollzogen werden..

XLI, 245 Seiten
«Fiat littera ad dictamen sapientum»

CHF 88,00

Lombarden und Juden in Freiburg im Üchtland (14. Jahrhundert)

Im vorliegenden Buch wird einer der ersten Versuche unternommen, eine «histoire notariale» zu schreiben, d.h. eine Geschichte des Notariats, die vor allem am Produkt der Notare, den Notariatsregist..

XI, 381 Seiten
Justitias «Emancipation»: Zur Unabhängigkeit der Justiz in der schweizerischen Eidgenossenschaft 1798–1848

CHF 78,00

Unter besonderer Berücksichtigung der Justizgeschichte des Kantons St. Gallen

Die Unabhängigkeit der Justiz ist ein tragender Grundsatz des modernen Rechtsstaats. In der Schweiz dauerte es – nach den zwiespältigen Erfahrungen der Helvetik (1798–1803) – bis in die zweite Hälf..

XIII, 336 Seiten
Gironde-Verfassungsentwurf aus französichen Revolutionen vom 15./16. Februar 1793

CHF 68,00

Deutschsprachige Übersetzung mit einer Einleitung und kommentierenden Anmerkungen

Nach der Abschaffung der Monarchie in Frankreich 1792 hatte ein neu bestellter Nationalkonvent eine republikanische und demokratische Verfassung auszuarbeiten. Der Konvent berief eine Kommission, w..

VIII, 214 Seiten
Evolution und Repräsentation: I.P.V. Troxlers Rechtslehre im Kontext des deutschen Idealismus

CHF 98,00

Die in der Philosophischen Rechtslehre (1820) des Luzerner Universalgelehrten Ignaz Paul Vital Troxler (1780–1866) entwickelten Vorstellungen über das Recht und den Staat inspirierten sich am Denks..

XVIII, 513 Seiten
Emer de Vattel (1714–1767)

CHF 64,00

Naturrechtliche Ansätze einer Menschenrechtsidee und des humanitären Völkerrechts im Zeitalter der Aufklärung

Emer de Vattel (1714–1767) ist einer der weltweit einflussreichsten Völkerrechtsgelehrten des 18. und 19. Jahrhunderts. Allerdings wird er in der Forschung oftmals bis heute zu Unrecht als simplifi..

XIII, 208 Seiten
Das Strafrecht des Kantons Aargau von 1803 bis 1868 mit Schwerpunkt auf dem Kanton-Aargauischen Gesetzbuch über Kriminal-Verbrechen vom 19. Christmonat 1804

CHF 88,00

Am Beispiel des Kantons Aargau wird die rechtshistorisch noch wenig erforschte Phase der Strafrechtsgesetzgebung in der Schweiz nach dem Niedergang der Helvetischen Republik 1803 untersucht. Ziel d..

XVII, 402 Seiten
Schweizerische Rechtsquellen und Schweizerische Verfassungsgeschichte nach einer Vorlesung von Ulrich Stutz (1868-1932)

CHF 98,00

Am Anfang seiner universitären Laufbahn hielt Professor Dr. Ulrich Stutz, einer der berühmtesten Kanonisten des deutschen Sprachgebietes, im Wintersemester 1895/1896 an der Universität Basel eine V..

660 Seiten
Im Takt der Maschinen

CHF 58,00

Das Arbeitsrecht des Kantons Glarus im 19. Jahrhundert unter besonderer Berücksichtigung der Fabrikgesetzgebung

Schon früh mit den Schattenseiten der Industrialisierung konfrontiert, hat der Kanton Glarus als einer der ersten Kantone der Schweiz im 19. Jahrhundert sozialpolitisch motivierte Regelungen zum Sc..

XIII, 173 Seiten
Wirtschaftsrechtsgeschichte der Modernisierung in Mitteleuropa

CHF 72,00

Zur Wechselwirkung zwischen wirtschaftlichen und rechtlichen Entwicklungen im Rahmen der grossen Transformation 1750-1850

Das interdisziplinäre Zusammenwirken von Rechts- und Wirtschaftsgeschichte wurde bis in die jüngste Vergangenheit kaum gepflegt, obschon inhaltlich grosse Berührungsflächen zwischen den Gebieten au..

XII, 277 Seiten
Schelling war mein Lehrer und er war mir mehr

CHF 34,00

Ignaz Paul Vitalis Troxlers Leben in Briefen an Karl August Varnhagen von Ense und Anton Sebastian Federer

«Freiheit des Vaterlandes war meine erste Liebe», schrieb der in Beromünster geborene Ignaz Paul Vitalis Troxler in seiner fragmentarischen Autobiographie. Nach einem Studium der Philosophie und de..

VII, 84 Seiten
Frauen - Revolution - Recht

CHF 98,00

Die grossen europoäischen Revolutionen in Frankreich, Deutschland und Österreich 1789 bis 1918 und die Rechtsstellung der Frauen

Die interdisziplinär angelegte Studie untersucht, «eingebettet» in die allgemeine Revolutionsgeschichte, ob und wie sich die Rechtsstellung der Frauen während und nach der Französischen Revolution ..

460 Seiten
Die Wahrheit muss heraus!

CHF 64,00

Pfalzrätliche Strafuntersuchung gegen Joseph Antoni Egger aus Tablat wegen Totschlags und Leichenschändung 1775

Im Jahr 1775 wird Joseph Antoni Egger aus Tablat verdächtigt, eine Frau erschlagen zu haben. Im Lauf der gegen ihn eingeleiteten Strafuntersuchung kommen weitere offenbar von ihm begangene Delikte ..

VI, 250 Seiten
Die Abschaffung der Folter in der Schweiz

CHF 54,00

Trotz internationaler Ächtung findet die Folter faktisch in vielen Staaten nach wie vor Verwendung. Die gewaltsame Erzwingung von Geständnissen mittels des peinlichen Verhörs war im Rahmen des stra..

VIII, 159 Seiten
Der «Gesetzgeber der Welt». Jeremy Benthams Grundlegung des klassischen Utilitarismus

CHF 86,00

Unter besonderer Berücksichtigung seiner Rechts- und Staatslehre

Jeremy Bentham (1748–1832) zählt gemeinsam mit Adam Smith, David Ricardo und John Stuart Mill zu den Hauptprotagonisten des klassischen Liberalismus. Mit seinem unermüdlichen Einsatz für Volkssouve..

LXII, 368 Seiten
Grenzüberschreitungen und neue Horizonte: Beiträge zur Rechts- und Regionalgeschichte der Schweiz und des Bodensees

CHF 69,00

Die Geschichte des Rechts ist eng verflochten mit der Entstehung und Entwicklung der Regionen. Das Recht ist Ausdruck der Kultur eines Landes, ein Kernbereich des geistigen Kapitals jedes von Mensc..

496 Seiten
Die Entwicklung der wirtschaftlichen Freiheit in der Schweiz während des Französischen Zeitalters (Helvetik und Mediation 1798-1813)

CHF 78,00

Im Vergleich zu Frankreich vor und während der Revolution

Die Bundesverfassung der Schweiz enthielt nach ihrer Totalrevision 1874 viele Neuerungen wirtschaftlicher Art. Nur hundert Jahre zuvor, im Ancien Régime, war die wirtschaftliche Situation eine völl..

LI, 283 Seiten
Die alte Eidgenossenschaft und das Heilige Römische Reich (1350–1798)

CHF 98,00

Staatsbildung, Souveränität und Sonderstatus am alteuropäischen Alpenrand

Wann und wie wurde die Schweiz zu einem souveränen, gleichberechtigten Mitglied der europäischen Staatengemeinschaft? Die Antwort hat weniger mit dem gerne genannten Schwabenkrieg von 1499 und dem ..

XIV, 388 Seiten
Zeige 1 bis 20 von 20 (1 Seite(n))