Andreas Brüschweiler

Dr. iur.

Andreas Brüschweiler, geboren 1972 in Zürich, studierte Rechtswissenschaft und arbeitete von 1999 bis 2004 als wissenschaftlicher Assistent an der Forschungsstelle für Rechtsgeschichte der Universität Zürich. 2003 promovierte er über "Gerechtigkeit durch Ironisierung die Kritik von Sokrates an der geschlossenen spartanischen Gesellschaft: Eine rechtsphilosophiegeschichtliche Analyse von Karl Raimund Poppers Kritik an Platon". 2008 folgte die Schrift "Der Dialog Phaidon: Das letzte Gespräch mit Sokrates oder von der Überwindung dogmatischen Denkens" und im Jahr 2010 der erste Teil von Sokrates' Biographie mit dem Titel "Sokrates' Jugend und seine ersten philosophischen Gespräche". Im Jahr 2011 erschienen der zweite und dritte Teil von Sokrates' Biographie mit den Titeln "Sokrates im Gespräch mit einem politischen Fanatiker und einem abergläubischen Feldherrn" sowie "Sokrates über Liebe und Freundschaft" und im Jahr 2012 der vierte Teil mit dem Titel "Sokrates über Gier und Recht".

 

Produktvergleich (0)


Der Dialog Phaidon: Das letzte Gespräch mit Sokrates oder von der Überwindung dogmatischen Denkens

CHF 35.00

Im siebenten Brief betont Platon, dass es von ihm selbst keine Schrift über seine philosophischen Bestrebungen gebe und auch nie eine geben werde. Trotz dieser eindeutigen Aussage von Platon geht ..

103 Seiten
Zeige 1 bis 1 von 1 (1 Seite(n))