Markus Kotzur

Prof. Dr.

Markus Kotzur

Lebenslauf

  • 29.07.1968: geboren in Coburg (Bayern)
  • 1988-1990: Studium der Rechtswissenschaften an der Albert-Ludwigs-Universität in Freiburg im Breisgau
  • 1990-1993: Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Bayreuth, Erstes Juristisches Staatsexamen
  • 1993-1994: Magisterstudium (Master of Law) an der Duke University, Durham (North Carolina, USA), "Legum Magister" (LL.M.)
  • 1994-1996: Referendarausbildung, Bayreuth, Zweites Juristisches Staatsexamen
  • 1997-2002: Wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl für Öffentliches Recht, Rechtsphilosophie und Kirchenrecht bei Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Häberle (Universität Bayreuth)
  • 2000: Promotion an der Universität Bayreuth zum Thema: "Theorieelemente des Internationalen Menschenrechtsschutzes. Das Beispiel der Präambel des Internationalen Paktes über bürgerliche und politische Rechte", Promotionspreis der Stadt Bayreuth
  • 2000-2002: Arbeit an der Habilitationsschrift und weiteren Veröffentlichungen, vorlesungsbegleitende Lehrveranstaltungen
  • 2002: Habilitation an der Universität Bayreuth, Thema der Habilitationsschrift: Grenznachbarschaftliche Zusammenarbeit in Europa (Erstbericht: Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Häberle; Zweitbericht Prof. Dr. Rudolf Streinz), Thema des Habilitationsvortrags: Der "Vergleich" im verfassungsgerichtlichen Verfahren. Der brandenburgische Streitfall, Zuerkennung der Lehrbefähigung und Erteilung der Lehrbefugnis für die Fächer Öffentliches Recht, Völker- und Europarecht
  • 2002-2005: verschiedene Lehrstuhlvertretungen, u.a. in Köln, Dresden, Würzburg, Münster und Leipzig
  • 2005-2012: Professor für Europarecht, Völkerrecht, Öffentliches Recht an der Universität Leipzig, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Völkerrecht, Europarecht und ausländisches öffentliches Recht (InVEA), Mitherausgeber der Schriftenreihe des Instituts
  • seit 2011: Leiter des Studiengangs "European and European Legal Studies" am Europa-Kolleg Hamburg
  • seit 2011: Mitherausgeber des Archivs des Völkerrechts (AVR)
  • seit 2012: Professor für Europa- und Völkerrecht an der Universität Hamburg, Stellvertretender Direktor des Instituts für Internationale Angelegenheiten (InstIA)
  • seit 2005: Gastdozenturen u.a. in Granada (Spanien), Kolkata (Indien), Bayreuth, regelmäßige Vortragstätigkeit im In- und Ausland
 

 

Produktvergleich (0)


Staatsverständnisse - ein interdisziplinärer Gedankenaustausch

CHF 45.00

Schriftenreihe des EUROPA-KOLLEGS HAMBURG zur Integrationsforschung, Band 74

Markus Kotzur: Staatsverständnisse: Zur EinleitungMichael Bothe: Der unverzichtbare Staat? Gegenwärtige Staatsziele und StaatsaufgabenGret Haller: Staatsverständnis - Verfassungsverständnis - Vers..

134 Seiten
Europäische Verfassungslehre

CHF 148.00

Die Verfassungsstrukturen der Europäischen Union sind nicht erst seit dem Reformvertrag von Lissabon ein zentrales Thema von Konstitutionalismustheorie, Europarechtswissenschaft und nationalem Ver..

976 Seiten
Recht, Gerechtigkeit und Sympathie

CHF 28.00

Über die Gerichtsbarkeit der Literatur und ihre Strategien

Im April 2004 ist die «Peter Häberle-Stiftung an der Universität St. Gallen» gegründet worden. Die Stiftung bezweckt die regelmässige Durchführung von wissenschaftlichen Anlässen zum Themen..

24 Seiten
Vom Staatsbürger zum Weltbürger – ein republikanischer Diskurs in weltbürgerlicher Absicht

CHF 42.00

Drittes Kolloquium der «Peter Häberle-Stiftung»

Im April 2004 ist die «Peter Häberle-Stiftung an der Universität St. Gallen» gegründet worden. Die Stiftung bezweckt die regelmässige Durchführung von wissenschaftlichen Anlässen zum Themen..

IX, 100 Seiten
Vom Staatsbürger zum Weltbürger – ein republikanischer Diskurs in weltbürgerlicher Absicht

CHF 35.00

Drittes Kolloquium der «Peter Häberle-Stiftung»

Im April 2004 ist die «Peter Häberle-Stiftung an der Universität St. Gallen» gegründet worden. Die Stiftung bezweckt die regelmässige Durchführung von wissenschaftlichen Anlässen zum Themen..

IX, 100 Seiten
Religionsfreiheit im Verfassungsstaat

CHF 44.00

Der vorliegende Band gibt die Referate und Diskussionen des zweiten Kolloquiums der im Jahre 2004 gegründeten Peter Häberle-Stiftung an der Universität St. Gallen wieder. Ziel dieser interdiszip..

XI, 226 Seiten
Präjudiz und Sprache – Precedence and its Language

CHF 58.00

Der vorliegende Band gibt die Referate und Diskussionen des ersten Kolloquiums der im Jahre 2004 gegründeten Peter Häberle-Stiftung an der Universität St. Gallen wieder. Die Stiftung bezweckt di..

X, 272 Seiten
Zeige 1 bis 7 von 7 (1 Seite(n))