• Manuel Meyer
  • Die Sacheinlage im Aktienrecht
  • Unter Berücksichtigung der aktuellen Aktienrechtsrevision

  • Schweizer Schriften zum Handels- und Wirtschaftsrecht, Band 328

  • Dike Verlag
  • 1. Auflage, Zürich/St. Gallen 2015
  • LXXVIII, 537 Seiten, broschiert

  • ISBN: 978-3-03751-741-3
  • Publikationsart: Dissertation
  • Sprache: Deutsch
  • Verfügbarkeit: am Lager

Preis: CHF 112.00

   - ODER -    + Wunschliste





Die vorliegende praxisorientierte Arbeit behandelt die zahlreichen Facetten der Sacheinlageliberierung im Aktienrecht vor dem Hintergrund der neuesten gesetzgeberischen Entwicklungen. Insbesondere werden der Gegenstand der Sacheinlage, die Kriterien der Sacheinlagefähigkeit, die Bewertung der Sacheinlage, der Sacheinlagevertrag, der Anwendungsbereich der Sacheinlagebestimmungen bei Umstrukturierungen gemäss FusG und die Verletzungsfolgen der Sacheinlagebestimmungen eingehend durchleuchtet. Die Untersuchung zeigt, dass bei einer funktionalen Auslegung der heutigen Bestimmungen unter Berücksichtigung der neuesten Gesetzesentwicklungen weitaus mehr Möglichkeiten zur Verfügung stehen, als es die aktuelle Handelsregisterpraxis zulassen will. Die Arbeit ist von einem Praktiker für die Praxis entwickelt worden: Sie besticht mit einem für die Rechtssuche ausgerichteten Aufbau, einer reichhaltigen Kasuistik ergänzt mit einem ausführlichen Stichwortverzeichnis, hilfreichen zusammenfassenden Darstellungen und nützlichen Mustervorlagen.