Stefan Trechsel

Prof. Dr. iur.

Stefan Trechsel


1937 geboren in Bern als Sohn des Pfarrers von Boltigen im Simmental, die Mutter stammte aus einer jüdischen Berliner Familie. Gymnasium Burgdorf, Studien in Bern. Fürsprecher 1963, Dr. iur. 1966, PD 1972 (beides bei Prof. Hans Schultz). Ein Jahr als Stipendiat in Washington D.C. Staatsanwalt in Bern 1971-1975. Lehrtätigkeit an den Uni­versitäten Fribourg, Bern und Zürich. Von 1979 bis 1999 o. Professor für Straf- und Strafprozessrecht an der Universität St. Gallen, von 1999 bis 2004 an der Universität Zürich.

1975 Wahl zum Mitglied der Europäischen Menschenrechtskommission. 1987 - 1994 Vizepräsident und Kammerpräsident, 1995 - 1999 Präsident. Mitglied verschiedener wis­senschaftlicher Gremien, z. B. Internationalen Strafrechtsgesellschaft (AIPD), Fondation Internationale Pénale et Pénitentiaire (FIPP), während 12 Jahren Kuratorium und Fachbeirat des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht und Kriminologie. Mitwirkung in Expertenkom­missionen der Bundes und der Kantone Zürich und St. Gallen für Gesetzgebung auf den Gebieten Strafrecht, Strafprozessrecht und Ausländerrecht.

Im Fall LaGrand Mitglied des amerikanischen Teams vor dem Internationalen Gerichtshof.

2006 - 2013 Richter am Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Yugoslavien.

 

Produktvergleich (0)


Schweizerisches Strafgesetzbuch (StGB)

CHF 298.00

Praxiskommentar

Der Trechsel/Pieth ist längst zum meistverkauften deutschsprachigen Kommentar zum schweizerischen StGB avanciert. Mit gutem Grund: Ein handverlesenes kleines Autorenteam um Stefan Trechsel und Mark P..

1850 Seiten
Zeige 1 bis 1 von 1 (1 Seite(n))