• Henning Radtke | Dieter Rössner | Theo Schiller | Wolfgang Form (Hrsg.)
  • Historische Dimensionen von Kriegsverbrecherprozessen nach dem Zweiten Weltkrieg

  • Studien zum Strafrecht, Band 9

  • Dike Verlag (in Kooperation mit Nomos Verlag, Baden-Baden)
  • 1. Auflage, Zürich/St. Gallen 2007
  • 210 Seiten, broschiert

  • ISBN: 978-3-905455-96-0
  • Publikationsart: Sammelband
  • Sprache: Deutsch
  • Verfügbarkeit: am Lager

Preis: CHF 74.00

   - ODER -    + Wunschliste

Historische Dimensionen von Kriegsverbrecherprozessen nach dem Zweiten Weltkrieg. Studien zum Strafrecht, Band 9 Der Band enthält Tagungsbeiträge zu den unterschiedlichsten Facetten des justiziellen Umgangs mit Völkerrechtsverbrechen. Die Gesamtthematik «Historische Dimensionen von Kriegsverbrechenprozessen» erfasst die in internationaler oder nationaler Verantwortung geführten Strafverfahren gegen Kriegsverbrecher des Zweiten Weltkriegs. Aber auch aktuelle Verfahren wegen Völkerrechtsverbrechen an den verschiedenen derzeit tätigen Internationalen Strafgerichtshöfen, wie etwa dem Internationalen Strafgerichtshof für das ehemalige Jugoslawien (JStGH/ICTY) oder den Ständigen Internationalen Strafgerichtshof (IStGH/ICC), werden erläutert. Die Spannbreite der behandelten Einzelthemen reicht von juristisch-dogmatischen Beiträgen zum geltenden Völkerstrafrecht und Völkerstrafprozessrecht über Berichte und rechtspolitische Einschätzungen der verschiedenen Verfolgungsstrategien bei Völkerrechtsverbrechen bis hin zu Beiträgen, die sich quasi als Länderberichte mit der in Verantwortung der kriegsbeteiligten Nationalstaaten betriebenen Strafverfolgung von während des Zweiten Weltkriegs verübten Kriegsverbrechen befassen. Aus der Sicht von Politikwissenschaftlern, Historikern und Juristen aus verschiedenen Ländern werfen die einzelnen Beiträge Licht gerade auf diese «historischen» Kriegsverbrecherprozesse, um den Blick für die aktuellen Probleme und Fragestellungen des Völkerstrafrechts zu schärfen und zu erweitern.