Studien zum Strafrecht

Herausgegeben von:

  • Prof. Dr. Henning Radtke, Univerisität Hannover
  • Prof. Dr. Klaus Rogall, Freie Universität Berlin
  • Prof. Dr. Helmut Satzger, Universität München
  • Prof. Dr. Brigitte Tag, Universität Zürich
  • Prof. Dr. Thomas Weigend, Universität Köln
  • Prof. Dr. Wolfgang Wohlers, Universität Zürich
  • Prof. Dr. Rainer Zaczyk, Universität Bonn

Produktvergleich (0)


Richard Martin Honig (1890–1981)

CHF 65.00

Leben und Frühwerk eines deutschen Juristen jüdischer Herkunft

Bedeutende Autoren wie Roxin sehen in Richard Honig einen Vorläufer der modernen Lehre von der objektiven Zurechnung. Demgegenüber erscheint bereits bei oberflächlicher Lektüre seines Beitrags zwei..

201 Seiten
Grundprobleme der Haushaltsuntreue

CHF 93.00

Zugleich ein Beitrag zur Dogmatik der Untreue (§ 266 StGB)

In einem jüngsten Beschluss über die Bestimmtheit des § 266 StGB erklärt das Bundesverfassungsgericht, „dass es sich beim Vermögen als Rechtsgut und Bezugspunkt des anzustellenden Vergleichs nicht ..

264 Seiten
Einwilligung in die Untreue sowie in die Bestechlichkeit und Bestechung

CHF 132.00

Organe von Wirtschaftsunternehmen unterliegen einer immanenten Gefahr, sich im Rahmen ihrer zu treffenden Entscheidungen wegen Untreue strafbar zu machen, weil es häufig nicht unmittelbar erkennbar..

389 Seiten
Die Tötung mit gemeingefährlichen Mitteln

CHF 98.00

Ein altes Mordmerkmal im Lichte neuer kriminalpolitischer Entwicklungen auf nationaler und europäischer Ebene

Das bislang wenig beachtete Mordmerkmal der gemeingefährlichen Mittel könnte infolge terroristischer Gewaltstraftaten grössere Bedeutung erlangen. Die Verfasserin greift deshalb die mit der Auslegu..

293 Seiten
Die Duldungspflicht im rechtfertigenden Notstand

CHF 26.00

Das Werk beschäftigt sich mit der Begründung der Duldungspflicht im rechtfertigenden Notstand. Es wird dabei von dem streng rechtlichen Konflikt zwischen Recht und Wohl anhand der Hegelschen Rechts..

62 Seiten
Die Dresdner Notwehrstudie

CHF 84.00

Zur Akzeptanz des deutschen Notwehrrechts in der Bevölkerung

Die Autorin gibt die Ergebnisse der ersten empirischen Studie zur Notwehr in Deutschland wieder. Sie zeigt, dass die Auffassungen der Bevölkerung und der Strafrechtsdogmatiker stark auseinander geh..

249 Seiten
Der Grundsatz der Komplementarität

CHF 139.00

Der Internationale Strafgerichtshof im Spannungsfeld zwischen Effektivität und Staatensouveränität

Der Grundsatz der Komplementarität regelt das Verhältnis zwischen dem Internationalen Strafgerichtshof und der nationalen Strafgerichtsbarkeit und ist damit eine wichtige Stellschraube für das gesa..

395 Seiten
Täterschaft und Pflichtverletzung

CHF 88.00

Zugleich ein Beitrag zur Dogmatik der Abgrenzung der Beteiligungsformen bei Begehungs- und Unterlassungsdelikten

Dieses Werk vermittelt einen umfassenden Einblick in die Täterschafts- und Teilnahmelehre bei Sonderdelikten auf dem Gebiet des Strafrechts und bietet sowohl für den Studenten, als auch für den Wis..

240 Seiten
Staatsanwaltschaft und Crown Prosecution Service

CHF 68.00

Dank der europäischen Grundfreiheiten können sich Straftäter innerhalb Europas nahezu ohne Schwierigkeiten bewegen, während Polizei und Justiz der Mitgliedstaaten wenig entgegenzusetzen haben. Abhi..

188 Seiten
Rekonstruktion des Rechtsunterrichts am Beispiel des materiellen Strafrechts

CHF 68.00

Lehrende im Bereich der Rechtswissenschaften stehen seit jeher vor besonderen Herausforderungen. Auf der Grundlage juristischer, empirischer sowie lehr- und lernwissenschaftlicher Erkenntnisse entw..

188 Seiten
Regelungen zur Geldwäsche in Deutschland und in Russland

CHF 98.00

Eine vergleichende Untersuchung

Die Arbeit stellt einen wichtigen Beitrag zur andauernden Diskussion um den Tatbestand der Geldwäsche dar und ist die erste vertiefte und vergleichende wissenschaftliche Veröffentlichung auf diesem..

294 Seiten
Normunkenntnis aus belastenden Gründen

CHF 59.00

Darf eine im aktuell unvermeidbaren Verbotsirrtum begangene Tat bestraft werden? Um welche Art von Fällen handelt es sich? Sind sie wirklich mit der a.l.i.c.-Konstellation vergleichbar? Die Studie ..

160 Seiten
Feindstrafrecht

CHF 35.00

Die Arbeit zieht eine Bilanz der weltweit ausserordentlich heftig geführten Diskussion über das Feindstrafrecht. In Auseinandersetzung mit den wichtigsten für und gegen das Konzept angeführten Argu..

98 Seiten
Die Problematik der Mehrfachsanktionierung von Unternehmen im EG-Kartellrecht

CHF 134.00

Wie verhalten sich EU-Bussgelder in Millionenhöhe zu parallelen Bussgeldern durch die EU-Mitgliedsstaaten oder Drittstaaten wie den USA im Kartellrecht? Welche Vorgaben folgen aus der Europäischen ..

351 Seiten
Die Haftung der Betriebsbeauftragten im Strafrecht

CHF 154.00

Ein praxisorientierter Ratgeber über Betriebsbeauftragte. Obwohl sie gesetzlich vorgeschrieben und in vielfältigen Erscheinungsformen zu finden sind, ist ihre Position mit vielen Fragestellungen ve..

526 Seiten
§ 238 StGB Nachstellung

CHF 132.00

Entwicklung und Hintergründe des Phänomens Stalking sowie rechtliche Handlungsmöglichkeiten

Stalking ist der Oberbegriff für ein in jeder Hinsicht vielschichtiges Verhalten, das gravierende Folgen für alle Beteiligten haben kann. Was aber verbirgt sich im Einzelnen hinter dem Phänomen, we..

396 Seiten
Vorbehalt und Anerkennung

CHF 110.00

Der Europäische Haftbefehl zwischen Grundgesetz und europäischem Primärrecht

Trotz seiner Eingriffsintensität hat die Europäische Kommission den Europäischen Haftbefehl zum Symbol einer EU-Strafrechtszusammenarbeit erhoben, die auf dem Grundsatz gegenseitiger Anerkennung be..

307 Seiten
Rettungstötungen

CHF 148.00

Untersuchungen zur strafrechtlichen Beurteilung von Tötungshandlungen im Lebensnotstand

Das Werk untersucht aus dem Blickwinkel des Strafrechts das facettenreiche Problem des Lebensnotstandes, d.h. der Tötung Unschuldiger zum Zwecke der Rettung anderer Unschuldiger. Unter Einbezug auc..

538 Seiten
Nötigung und Verantwortung

CHF 148.00

Normtheoretische Untersuchungen zum präskriptiven und askriptiven Nötigungsbegriff im Strafrecht

«Das unfreie Opfer der Nötigung erscheint zugleich als frei verantwortlicher Verbrecher!» Anhand dieses Zitats Karl Bindings lässt sich die Grundproblematik einführen, mit der sich eine umfassende ..

418 Seiten
Gegenseitige Anerkennung von Entscheidungen in Strafsachen in der Europäischen Union

CHF 135.00

Der Europäische Rat von Tampere hat in seiner Tagung vom 15.-16. Oktober 1999 den aus dem Gemeinschaftsrecht stammenden Grundsatz der gegenseitigen Anerkennung als «Eckstein» der justiziellen Zusam..

390 Seiten
Zeige 41 bis 60 von 85 (5 Seite(n))