Preis: CHF 44.00

   - ODER -    + Wunschliste





Der vorliegende Band gibt die Referate und Diskussionen des zweiten Kolloquiums der im Jahre 2004 gegründeten Peter Häberle-Stiftung an der Universität St. Gallen wieder. Ziel dieser interdisziplinär angelegten Tagung war es, das Grund- und Menschenrecht der Religionsfreiheit in den Gesamtzusammenhang des Verfassungsstaates zu stellen. Dabei nahmen die Grundsatzfragen im Verhältnis Staat-Religion wie auch die Entwicklung des europäischen Menschenrechtsschutzes im Bereich der Religionsfreiheit – ergänzt durch länderspezifische Eigenheiten – breiten Raum ein. Angesprochen durch die substanziellen Beiträge und die sehr lebhafte und interessante Diskussion zu diesem Thema sind vor allem Vertreterinnen und Vertreter der Rechtswissenschaft in Lehre und Praxis wie auch Vertreter anderer, der Rechtswissenschaft verbundener Disziplinen. Als Referenten wirkten mit: Prof. Dr. Bernhard Ehrenzeller, Prof. Dr. Francisco Balaguer Callejón, Dr. iur. can., Dr. h.c. Ivo Fürer, Prof. Lech Garlicki, em. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Peter Häberle, Dr. Magdalena Jankowska-Gilberg, Pfarrer Dr. theol. Frank Jehle, Prof. Dr. Andreas Kley, em. Prof. Dr. Georg Kohler, Prof. Dr. Markus Kotzur, Prof. Dr. Jörg Luther, em. o. Prof. Dr. Hartmut Maurer, Prof. Dr. Paolo Ridola, Prof. Dr. Markus Schefer, Prof. Dr. Dr. h.c. Daniel Thürer, em. Prof. Dr. Klaus A. Vallender, PD Dr. Otfried Weintritt, Prof. Dr. Jean-Marie Woehrling, em. Prof. Dr. Dr. André Zünd.