• Marco Zollinger
  • Die rechtlichen Rahmenbedingungen der staatlichen Sportförderung in der Schweiz
  • Unter besonderer Berücksichtigung des Leistungssports

  • Schriftenreihe Causa Sport, Volume 20

  • Dike Verlag (in Kooperation mit dfv Mediengruppe, Frankfurt am Main und Jan Sramek Verlag KG, Wien)
  • 1. Edition, Zurich/St. Gallen 2019
  • LXII, 377 Pages, Paperback

  • ISBN: 978-3-03891-137-1
  • Type of publication: Thesis
  • Language: Deutsch
  • Availability: In Stock

Price: CHF 74.00

   - OR -    Add to Wish List


This publication is available in full text as Open access:

https://doi.org/10.3256/DIKE/978-3-03891-137-1

Creative Commons Lizenzvertrag


«Die Arbeit widmet sich ausführlich einer sorgfältigen Begriffsbestimmung und Beschreibung konkreter staatlicher Förderungsmassnahmen und erforscht die Begründungsansätze einer Sportförderung. Die Auseinandersetzung mit der Sportförderungsgesetzgebung der Kantone bringt einen bunten Strauss an diversen Bestimmungen mit unterschiedlichster Regelungsdichte zutage, wobei diese Dissertation einen wertvollen Beitrag dazu leistet, einen strukturierten Überblick über die geltenden kantonalen und kommunalen Regelungen zu schaffen.
Die Arbeit ist weiterführend, lehrreich und in sich geschlossen. Insgesamt bietet die Dissertation einen wertvollen und strukturierten Überblick über die doch unübersichtliche Rechtslage und beleuchtet etliche Baustellen der Sportförderung.» 
– Dr. Yael Strub, SJZ/RSJ 116 Nr.12, S.438 (Hervorhebung durch DIKE)


Die Bundesverfassung und diverse Kantonsverfassungen enthalten einen an den Staat gerichteten Sportförderungsauftrag. Der Staat ist indes auch im Bereich der Sportförderung an die Schranken des Rechts gebunden. Diese verpflichtenden und einschränkenden rechtlichen Vorgaben bilden die Rahmenbedingungen, die den Gestaltungs-, Entfaltungs- und Handlungsspielraum der staatlichen Sportförderung in der Schweiz bestimmen.

Ausgehend von den rechtlichen Rahmenbedingungen befasst sich die vorliegende Dissertation mit den Grundsätzen der Sportförderung und den Sportförderungsgesetzgebungen auf der Ebene des Bundes, der Kantone sowie der Gemeinden. Dabei finden die staatlichen Massnahmen zur Förderung des Leistungssports besondere Berücksichtigung. Abschliessend werden fünf Rechtsfragen und leistungssportspezifische Förderungsmassnahmen im Lichte der rechtlichen Rahmenbedingungen gewürdigt und aus den daraus gewonnenen Erkenntnissen verschiedene Handlungsempfehlungen abgegeben.