Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht der Europäischen Union

Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht ist herkömmlich nationales Recht. Das Wissen darüber erstreckt sich für gewöhnlich auf das eigene Recht. Der Zugang zu den ausländischen Rechtsordnungen gestaltet sich demgegenüber schwierig. … Weitere Informationen...
  • CHF 39.00
Autoren
Download

Beschreibung

Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht ist herkömmlich nationales Recht. Das Wissen darüber erstreckt sich für gewöhnlich auf das eigene Recht. Der Zugang zu den ausländischen Rechtsordnungen gestaltet sich demgegenüber schwierig.
Die Europäisierung des Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrechts verändert diese Konzeption von Grund auf. Einheitliche Vorschriften, welche in einer verständlichen Sprache zugänglich sind, gewähren Einblicke weit über die Landesgrenzen hinaus.
Die Darstellung in a nutshell erlaubt eine Reduktion der Informationen zum Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrecht der Europäischen Union auf ein Mass, über das international tätige Juristinnen und Juristen auch in der Schweiz verfügen müssen.

Pressestimmen

  • «…Die „Nutshell“ (Grolimund) zum Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrecht der EU und die zugehörige Textsammlung mit den einschlägigen Verordnungen der EU hingegen hält, was sie verspricht… Wer sich einen Überblick über die fortgeschrittene Rechtsvereinheitlichung in Europa verschaffen will, um mit Klienten oder Kollege aus der EU auf Augenhöhe zu sprechen, der ist damit sehr gut bedient…. »
    —Kaspar Meng, plädoyer, Magazin für Recht und Politik, Heft 3/13, Seite 51

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Weitere Reihentitel

Pressestimmen

Pressestimmen
  • «…Die „Nutshell“ (Grolimund) zum Internationalen Privat- und Zivilverfahrensrecht der EU und die zugehörige Textsammlung mit den einschlägigen Verordnungen der EU hingegen hält, was sie verspricht… Wer sich einen Überblick über die fortgeschrittene Rechtsvereinheitlichung in Europa verschaffen will, um mit Klienten oder Kollege aus der EU auf Augenhöhe zu sprechen, der ist damit sehr gut bedient…. »
    —Kaspar Meng, plädoyer, Magazin für Recht und Politik, Heft 3/13, Seite 51

Weitere Reihentitel

* Pflichtfelder

zum
Anfang