Schriften des Zentrums für liechtensteinisches Recht (ZLR) an der Universität Zürich

Das Zentrum für liechtensteinisches Recht (ZLR) der Universität Zürich bietet ein Forum für Lehre und Forschung zum liechtensteinischen Recht. Seine Schriften präsentieren Forschungsergebnisse sowie die Materialien regelmässig stattfindender Konferenzen zu aktuellen Fragen der Rechtspraxis und Rechtsentwicklung im Fürstentum Liechtenstein. Die Schriften verstehen sich daher als ein Beitrag zur wissenschaftlichen Durchdringung liechtensteinischen Rechts und bieten zugleich Wegleitungen für dessen Anwendung durch die Praxis.

Herausgegeben von:

Prof. Dr. iur. Helmut Heiss
Lehrstuhl für Privatrecht, Rechtsvergleichung und Internationales Privatrecht, Universität Zürich

Prof. Dr. iur. Tanja Domej
Lehrstuhl für Zivilverfahrensrecht, Privatrecht, internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, Universität Zürich

Prof. Dr. iur. Andreas Kellerhals
Titularprofessor für Privat-, Wirtschafts- und Europarecht, Universität Zürich

Prof. Dr. rer. publ. Andreas Kley
Lehrstuhl für öffentliches Recht, Verfassungsgeschichte sowie Staats- und Rechtsphilosophie, Universität Zürich

Prof. Dr. Leander D. Loacker
Lehrstuhl für Privat- und Wirtschaftsrecht, Internationales Privat- und Zivilverfahrensrecht sowie Rechtsvergleichung, Universität Zürich

Prof. Dr. iur. Wolfgang Portmann
Lehrstuhl für Privat- und Arbeitsrecht, Universität Zürich

Prof. Dr. Francesco A. Schurr
Lehrstuhl für italienisches Privatrecht und Rechtsvergleichung, Universität Innsbruck

Produktvergleich (0)


Rechtliche Ausgestaltung des Genossenschaftswesens in Liechtenstein

CHF 46.00

Das Genossenschaftswesen in Liechtenstein basiert auf drei unterschiedlichen rechtlichen Grundlagen, dem Personen- und Gesellschaftsrecht (PGR), dem Gesetz über die Bürgergenossenschaften sowie der Ve..

IV, 131 Seiten
Liechtensteinische Treuhand- und Fondsmanagement-Dienstleistungen für Unternehmer und vermögende Privatpersonen aus Deutschland

CHF 42.00

Eine grenzüberschreitende Standortbestimmung für künftige Family-Office Angebote liechtensteinischer und deutscher Dienstleister nach der Umsetzung der AIFM-Richtlinie und dem Inkrafttreten des neuen liechtensteinischen Investmentunternehmensgesetzes

Unternehmer und vermögende Privatpersonen stehen vor der Aufgabe, ihr vorhandenes Familienvermögen bestmöglich generationsübergreifend zu erhalten und vor verschiedenartigen Risiken zu schützen. Das F..

XVI, 102 Seiten
§ 1489a ABGB im System des liechtensteinischen Verjährungsrechts

CHF 82.00

§ 1489a des liechtensteinischen ABGB regelt die Verjährung von Entschädigungsklagen im Zusammenhang mit der Besorgung von Finanzdienstleistungsgeschäften eines von der FMA bewilligten Finanzintermediä..

XLVII, 381 Seiten
Europäische Erbrechtsverordnung – Auswirkungen auf das Fürstentum Liechtenstein und die Schweiz
Helmut Heiss (Hrsg.)

CHF 49.00

3. Tagung des Zentrums für liechtensteinisches Recht an der Universität Zürich

Band 6 der «Schriften des Zentrums für liechtensteinisches Recht (ZLR)» enthält die Beiträge der 3. Tagung des Zentrums, die am 1. Juli 2014 in Zürich stattfand. Er behandelt Auswirkungen des Inkraftt..

XVI, 175 Seiten
Liechtensteinisches Investmentrecht

CHF 52.00

Eine systematische Einführung

Dem Fürstentum Liechtenstein ist es innert weniger Jahrzehnte gelungen, durch Bereitstellung von auf die Bedürfnisse seines Marktes massgeschneiderte Lösungen und engagiertes Zusammenwirken seiner ..

XXXVIII, 168 Seiten
Trusts in the Principality of Liechtenstein and Similar Jurisdictions

CHF 78.00

Aspects of Wealth Protection, Benef iciaries’ Rights and International Law

Originating in common law, trusts were once completely foreign to continental European jurisdictions. This situation changed significantly when Liechtenstein enacted the Persons and Companies Act i..

VII, 243 Seiten
Asset Protection: Möglichkeiten und Grenzen am Finanzplatz Liechtenstein
Helmut Heiss (Hrsg.)

CHF 48.00

2. Tagung des Zentrums für liechtensteinisches Recht an der Universität Zürich

Band 3 der «Schriften des Zentrums für liechtensteinisches Recht (ZLR)» enthält die Beiträge der 2. Tagung des Zentrums, die am 14. Februar 2013 in Zürich stattfand. Er ist dem Thema der «Asse..

VII, 155 Seiten
Rechtsreform und Zukunft des Finanzplatzes Liechtenstein
Helmut Heiss (Hrsg.)

CHF 52.00

Tagung aus Anlass der Eröffnung des Zentrums für liechtensteinisches Recht an der Universität Zürich

Der erste Band der «Schriften des Zentrums für liechtensteinisches Recht (ZLR)» enthält die Beiträge der Eröffnungstagung des Zentrums, welche am 4. November 2011 zum Thema «Rechtsreform und Zukunf..

VII, 202 Seiten
Rechtliche Fragen der Vermögensnachfolge für deutsche Unternehmer mit deutschen, österreichischen und liechtensteinischen Stiftungen

CHF 84.00

Das vorliegende Buch geht der Frage nach, welche Gemeinsamkeiten und Unterschiede die drei Stiftungsrechtsordnungen Deutschland, Öster­reich und Liechtenstein aus der Perspektive des Rechtsanwender..

XXVI, 434 Seiten
Zeige 1 bis 9 von 9 (1 Seite(n))