• Martin Kaufmann
  • Beweisführung und Beweiswürdigung
  • Tatsachenfeststellung im schweizerischen Zivil-, Straf- und Verwaltungsprozess

  • Know-how

  • Dike Verlag
  • 1. Auflage, Zürich/St. Gallen 2009
  • XVII, 248 Seiten, broschiert

  • ISBN: 978-3-03751-217-3
  • Publikationsart: Handbuch
  • Sprache: Deutsch
  • Verfügbarkeit: am Lager

Preis: CHF 58.00

   - ODER -    + Wunschliste





Forensisch tätige Juristinnen und Juristen sind zu einem grossen Teil damit beschäftigt, Tatsachen festzustellen. Bisher sind die Probleme, die sich dabei stellen, nur bruchstückhaft und kaum ganzheitlich bearbeitet. Dieses Buch trägt das Wissen zusammen, das für eine professionelle Beweisaufnahme und Beweiswürdigung notwendig ist. Es verknüpft dabei das juristische Wissen mit demjenigen der forensischen Psychologie und jenem von erfahrenen Prozessstrategen.

Die Leserinnen und Leser finden Antworten auf folgende Fragen:

  • Was muss bewiesen werden?
  • Wer ist in welchem Umfang verpflichtet, bei der Tatsachenfeststellung mitzuwirken und wer kann die Mitwirkung verweigern?
  • Wie sind Zeugen zu befragen und wie sind die Aussagen auszuwerten?
  • Welche Regeln gelten bei der Formulierung von Fragen an Gutachterinnen und Gutachter und wie wertet man Gutachten aus?
  • Sollen die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte Ergänzungsfragen an Zeugen und Gutachter stellen und, wenn ja, welche?

Prozesschancen einschätzen und umsetzen kann nur derjenige, der weiss, wie Beweise am Gericht (oder einer anderen Behörde) zu erheben sind und was ein Beweis wert ist. Das Buch ist lesenswert für Juristinnen und Juristen, Psychologinnen und Psychologen sowie Sachverständige, die sich mit der Tatsachenfeststellung an Gerichten oder anderen Behörden befassen.