• Bernhard Schaaf
  • Die Entwicklung der wirtschaftlichen Freiheit in der Schweiz während des Französischen Zeitalters (Helvetik und Mediation 1798-1813)
  • Im Vergleich zu Frankreich vor und während der Revolution

  • Europäische Rechts- und Regionalgeschichte, Band 2

  • Dike Verlag
  • 1. Auflage, Zürich/St. Gallen 2007
  • LI, 334 Seiten, gebunden

  • ISBN: 978-3-03751-029-2
  • Publikationsart: Dissertation
  • Sprache: Deutsch
  • Verfügbarkeit: am Lager

Preis: CHF 78.00

   - ODER -    + Wunschliste

Die Bundesverfassung der Schweiz enthielt nach ihrer Totalrevision 1874 viele Neuerungen wirtschaftlicher Art. Nur hundert Jahre zuvor, im Ancien Régime, war die wirtschaftliche Situation eine völlig andere. Die vorliegende Arbeit untersucht die Wurzeln dieser Entwicklung zur wirtschaftlichen Freiheit, welche zumeist in der Helvetik (1798–1803) liegen. Sowohl während der Helvetik wie auch während der nachfolgenden Mediation (1803–1813) stand die Schweiz unter starkem französischem Einfluss. Deshalb wird vor der Behandlung der Schweiz die Situation in Frankreich vor und während der Französischen Revolution betrachtet, um präzise Aussagen über den französischen Einfluss auf die wirtschaftsrechtliche Entwicklung der Schweiz während den Epochen der Helvetik und Mediation, dem «Französischen Zeitalter» der Schweiz, geben zu können.