• Gaby Nigg
  • Das Beweisrecht bei internationalen Privatrechtsstreitigkeiten

  • St. Galler Studien zum internationalen Recht, Band 26

  • Dike Verlag
  • 1. Auflage, Zürich/St. Gallen 1999
  • 232 Seiten, broschiert

  • ISBN: 978-3-905455-49-6
  • Publikationsart: Dissertation
  • Sprache: Deutsch
  • Verfügbarkeit: am Lager

Preis: CHF 70.20

   - ODER -    + Wunschliste

Im IPR-Gesetz findet sich kein ausdrückliche Regelung des anwendbaren Beweisrecht. Aus diesem Schweigen des Gesetzes kann nicht auf eine Antwort zugunsten der lex fori geschlossen werden. Über das massgebliche Beweisrecht entscheidet vielmehr das bei internationalen Sachverhalten vorgeschaltete IPR und IZPR. In der vorliegenden Arbeit wird untersucht, inwieweit der schweizerische Richter bei ausländischer lex causae Beweisbestimmungen der fremden Rechtsordnung anzuwenden hat.