Finanzmarktrecht

Artikelvergleich (0)


Rechtshandbuch Digitale Finanzdienstleistungen

CHF 130.00

FinTechs, Mobile Payment, Crowdfunding, Blockchain, Robo-Advice

Neue Finanztechnologie-Unternehmen (sog. FinTechs), aber auch bankenfremde IT-Unternehmen wie Google oder Apple, drängen mitinnovativen (Online-) Dienstleistungen auf den Finanzmarkt und geben traditionellen Geschäftsbereichen und -modellen völlig neue Impulse.Entwicklungen wie Social Banking, Mobil..

XXV, 544 Seiten
Öffentlich-rechtliche Verhaltensnormen im schweizerischen Haftungsrecht

CHF 108.00

Unter besonderer Berücksichtigung des Finanzmarktrechts

Der Trend zur Regulierung der Wirtschaftsakteure durch das öffentliche Recht hält an, gerade im Finanzmarktrecht. Ob und inwiefern sich Private bei der Geltendmachung von Schadenersatzansprüchen auf öffentlich-rechtliche Ver-haltensnormen berufen können, wurde in der Schweiz allerdings noch nie mono..

LX, 606 Seiten
Anlageberatung und Vermögensverwaltung

CHF 31.00 CHF 39.00

Dieser Nutshell-Band richtet sich an Kundenberater von Finanzinstituten, Juristen, Anleger, Studierende und weitere interessierte Personen, die sich einen raschen, rechtlichen Überblick über die Themen Executive Only, Anlageberatung und Vermögensverwaltung sowie über deren Abgrenzungen verschaffen w..

Schriftenreihe: In a nutshell
XIV, 83 Seiten
Wirtschaftsrecht Schweiz – EU

CHF 64.00

Überblick und Kommentar 2017/18

Der dreizehnte Band des Jahrbuchs «Wirtschaftsrecht Schweiz – EU» bietet einen Überblick über die Entwicklungen im Wirtschaftsrecht der EU im Jahre 2017 sowie deren Bedeutung für die Schweiz. In kompakter Form werden die wichtigsten Rechtsakte der Unionsorgane und Urteile des Gerichtshofs der Europä..

XI, 423 Seiten
Sein und Schein von Gesetzgebung

CHF 108.00

Erwartungen – Auswirkungen – Kritik

Recht ist bekanntermassen nicht in Stein gemeisselt. Die Zeiten ändern sich – tempora mutantur – und die Gesetze sich mit ihnen. Eine Rechtsänderung sollte aber stets bedacht erfolgen – nie zum Selbstzweck oder gar aus einer tagespolitischen Laune heraus. Vielmehr sollten etwa neue wissenschaftliche..

XXXVIII, 488 Seiten
GesKR 04/2017

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Counsel's Page Digitalisierung und Rechtssicherheit Steve S. Lutzmann Aufsätze Drohende Zahlungsunfähigkeit, Kapitalverlust und Überschuldung Lukas Glanzmann Product Governance Rainer Baisch / Rolf H. Weber Inländische Exchange Traded Funds (ETF) Thomas Jutzi / Janine Müller Die Verjährung..

145 Seiten
Finanzmarktaufsicht und Finanzmarktinfrastrukturen

CHF 368.00

Die Reihe: Das mehrbändige «St. Galler Handbuch zum Finanzmarktrecht» präsentiert sich als umfassende Darstellung der neuen und immer komplexer werdenden Schweizer Finanzmarktregelung. Diese erhält mit der neuen Gesetzgebung bestehend aus FinfraG, FINIG und FIDLEG eine neue Architektur, die ..

LXXXVI, 1477 Seiten
GesKR 03/2017

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Counsel's PageBuilding Bridges: Leading the Legal Department of a Deal-making CompanyLaurent SigismondiCarte BlancheWeshalb sehen wir tatenlos zu, wie pflichtenlose Investoren unsere Wirtschaft attackieren?Andreas BinderAufsätzeDer Stichentscheid des Vorsitzenden der Generalversammlung ist unzulässi..

128 Seiten
Internationale Amts- und Rechtshilfe in Steuer- und Finanzmarktsachen

CHF 148.00

Aktuelle Fragen und Entwicklungen in der Praxis

Die internationale Amts- und Rechtshilfe der Schweiz in Steuer- und Finanzmarktsachen hat in jüngster Zeit weiter an Bedeutung gewonnen und zugleich zahlreiche wichtige Neuerungen erfahren. Diese reichen von der Lockerung des Bankgeheimnisses bis hin zur Zulassung von Gruppenanfragen und zur Einführ..

X, 293 Seiten
Wirtschaftsrecht Schweiz – EU

CHF 64.00

Überblick und Kommentar 2016/17

Der zwölfte Band der Jahresreihe «Wirtschaftsrecht Schweiz – EU» bietet einen Überblick über die Entwicklungen im Wirtschaftsrecht der EU im Jahre 2016 sowie deren Bedeutung für die Schweiz. In kompakter Form werden die wichtigsten Rechtsakte der Unionsorgane und Urteile des EuGH zusammengefasst und..

XI, 438 Seiten
GesKR 02/2017

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Counsel's PageDer «Chief Legal Officer» im Board of DirectorsHermann GeigerAufsätzeKritischer Blick auf die Botschaft und den Entwurf zur Aktienrechtsrevision 2016Peter BöckliRegulierung indirekter ImmobilienanlagenSandro Abegglen/ Luca BianchiKonzernverträge: Möglichkeiten sowie RisikenPeter V. Kun..

132 Seiten
Durchsetzung heterogener börsengesellschaftsrechtlicher Normen

CHF 168.00

Das Börsengesellschaftsrecht zeichnet sich durch eine heterogene Regulierung aus. Zum einen überlagern sich Privat-, Verwaltungs- und Strafrecht. Zum anderen gibt es Überschneidungen zwischen staatlichen und selbstregulatorischen Bestimmungen. In welchem Verhältnis stehen die verschiedenen Normenkom..

LXXIII, 650 Seiten
Prävention und freiheitliche Rechtsordnung

CHF 78.00

Recht wird heute auf vielfältige Art und Weise eingesetzt, um auf tatsächliche oder vermeintliche Risiken des raschen weltweiten Informationsaustausches, des technischen Fortschrittes, der Migration, des Klimawandels oder der weltumfassenden Märkte zu reagieren. Der moderne Staat lenkt, plant und be..

XXX, 380 Seiten
GesKR 01/2017

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Carte BlancheWissensdiskurs und KapitalfunktionDaniel Müller-NielabaAufsätzeRegulation of Electronic Payment Service Providers in SwitzerlandDaniel Flühmann / Peter Ch. Hsu / Tiffany Ender Aktienrechtsentwurf 2016: Verbesserungen, aber auch SchwachstellenDieter Gericke / Andreas Müller / Daniel..

126 Seiten
Geldwäschereibekämpfung bei Investmentgesellschaften

CHF 98.00

Die Anteilsbeziehung im GwG

Ausgezeichnet mit dem Professor Walther Hug-Preis 2017.Im Gegensatz zu allen anderen Finanzintermediären müssen Investmentgesellschaften ihre Sorgfaltspflichten gemäss Geldwäschereigesetz (GwG) auf Anteilsbeziehungen anstatt auf Geschäftsbeziehungen anwenden. Während Geschäftsbeziehungen auf schuldr..

LXXII, 541 Seiten
Immobilienrecht

CHF 62.00

Handbuch zu rechtlichen und wirtschaftlichen Aspekten

Der Boden ist eine wichtige und begrenzte Ressource für die wirtschaftliche Entfaltung jeder Art. Schlagworte wie haushälterische Nutzung des Bodens, Verdichtung, Mehrwertabgabe, Begrenzung der Zweitwohnungen prägen die Diskussion und sind Ausdruck des Widerstreits unterschiedlicher Interessen. Weni..

Schriftenreihe: Know-how
XXI, 178 Seiten
Family Offices
Peter Sester (Hrsg.)

CHF 98.00

Recht, Management und Banking

Die Errichtung von Single und Club Family Offices liegt im Trend. Sehr wohlhabende Familien vertrauen ihre Vermögenswerte zunehmend nicht mehr direkt Banken an, sondern setzen ihre eigenen Organisationsstrukturen auf. Dergestalt wollen sie Interessenkonflikte in der Anlageberatung reduzieren und ihr..

XXII, 309 Seiten
GesKR 04/2016

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Carte BlancheSmart Collaboration: Breaking Down Siloes to Gain Competitive AdvantageHeidi K. GardnerAufsätzeM&A Transaktionen im Technologiebereich – ein besonderes RisikoprofilLukas Morscher Elektronische Board Portale: Hosted in Switzerland als neuer rechtlicher QualitätsstandardJoel Fisc..

124 Seiten
Liechtensteinische Treuhand- und Fondsmanagement-Dienstleistungen für Unternehmer und vermögende Privatpersonen aus Deutschland

CHF 42.00

Eine grenzüberschreitende Standortbestimmung für künftige Family-Office Angebote liechtensteinischer und deutscher Dienstleister nach der Umsetzung der AIFM-Richtlinie und dem Inkrafttreten des neuen liechtensteinischen Investmentunternehmensgesetzes

Unternehmer und vermögende Privatpersonen stehen vor der Aufgabe, ihr vorhandenes Familienvermögen bestmöglich generationsübergreifend zu erhalten und vor verschiedenartigen Risiken zu schützen. Das Fürstentum Liechtenstein hat mit der Umsetzung der AIFM-Richtlinie in nationales Recht und das neue I..

XVI, 86 Seiten
GesKR 03/2016

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Counsel's PageCorporate Social ResponsibilityAndreas BohrerAufsätzeAktienrechtliche Verfahren: Klagemöglichkeiten und KlagerisikenHans Caspar von der Crone/ Oliver BaumDer Einlagebegriff nach BankengesetzFlorian SchönknechtBewilligungspraxis für VermögensverwalterSandro Abegglen/ Andrea HuberZur Rev..

130 Seiten
§ 1489a ABGB im System des liechtensteinischen Verjährungsrechts

CHF 82.00

§ 1489a des liechtensteinischen ABGB regelt die Verjährung von Entschädigungsklagen im Zusammenhang mit der Besorgung von Finanzdienstleistungsgeschäften eines von der FMA bewilligten Finanzintermediärs. Gerade auf dem Finanzplatz Liechtenstein ist diese Norm von grosser praktischer Bedeutung. § 148..

XLVII, 334 Seiten
GesKR 2/2016

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Aufsätze Die Bankenunion der EU und ihre Auswirkungen auf den Drittstaat Schweiz Seraina Grünewald / Klaus Lackhoff Die nahestehende Person im Gesellschaftsrecht Conradin Cramer Mitwirkung in ausländischen Verfahren im Spannungsfeld mit Art. 271 StGB Damian K. Graf Kurzbeiträge Ausgewählte A..

136 Seiten
Regulation of the Financial Services Industry and its Impact on Competition and the Economy as a whole

CHF 45.00

Executive M.B.L.-HSG (Ed.)

This book contains the speeches given, and the subsequent discussions, at the Executive M.B.L.-HSG twentieth anniversary conference on the topic of “Regulation of the Financial Services Industry and its Impact on Competition and the Economy as a Whole” held on 18 September 2015 at SIX Convention Poi..

IX, 108 Seiten
GesKR 1/2016

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Aufsätze"Suitability & Appropriatneness": Was ist wirklich neu?Christoph B. BühlerGenehmigte und bedingte Kapitalerhöhung, Kompetenzverteilung zwischen Generalversammlung und VerwaltungsratStefan KnoblochUp- und cross-stream Darlehen im KonzernMarcel R. JungMarktmanipulation nach Art. 143 Finfra..

138 Seiten
Kollektive Kapitalanlagen in Krisensituationen

CHF 98.00

Von den Verwerfungen im Zuge der internationalen Finanzmarktkrise, die in den ersten Jahren des neuen Jahrtausends einsetzte, blieben auch schweizerische kollektive Kapitalanlagen nicht verschont. Nachdem sich der Schweizer Gesetzgeber bemüht hat, die Attraktivität der Schweiz als Standort für kolle..

LXXXV, 490 Seiten
Die Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen

CHF 78.00

Gesellschaftsrecht, Regulierung und Steuerrecht

Das Schweizer Recht kannte bis zum Inkrafttreten des Kollektivanlagengesetzes(KAG) am 1. Januar 2007 kein auf illiquide alternative Anlagen zugeschnittenesAnlagevehikel. Für entsprechende Anlagen bedienten sich Schweizer Promotorendeshalb regelmässig Vehikel mit Domizil in Offshore-Zentren. Mit der ..

LXXIX, 307 Seiten
Die Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen

CHF 78.00

Gesellschaftsrecht, Regulierung und Steuerrecht

Das Schweizer Recht kannte bis zum Inkrafttreten des Kollektivanlagengesetzes (KAG) am 1. Januar 2007 kein auf illiquide alternative Anlagen zugeschnittenes Anlagevehikel. Für entsprechende Anlagen bedienten sich Schweizer Promotoren deshalb regelmässig Vehikel mit Domizil in Offshore-Zentren. Mit d..

LXXIX, 307 Seiten
Der vollständige Kapitalschnitt – Kapitalherabsetzung auf null  mit Kapitalerhöhung

CHF 74.00

Mit dem Kapitalschnitt (auch bekannt als „Harmonika“) können Unternehmen saniert werden. Wird das Aktienkapital vollständig herabgesetzt, verlieren die sich nicht an der Neukapitalisierung beteiligenden Aktionäre – auch gegen ihren Willen – die Aktionärsstellung. Aus diesem Grund verlangt das Gesetz..

XLIX, 190 Seiten
Der vollständige Kapitalschnitt – Kapitalherabsetzung auf null  mit Kapitalerhöhung

CHF 74.00

Mit dem Kapitalschnitt (auch bekannt als „Harmonika“) können Unternehmen saniert werden. Wird das Aktienkapital vollständig herabgesetzt, verlieren die sich nicht an der Neukapitalisierung beteiligenden Aktionäre – auch gegen ihren Willen – die Aktionärsstellung. Aus diesem Grund verlangt das Gesetz..

XLIX, 190 Seiten
GesKR 04/2015

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Counsel's PageBreeding the Next GenerationAndreas BohrerAUFSÄTZEDerivate Trading under the Federal Act on Financial Markets InfrastructureRashid BaharVorhandelstransparenzpflichten für Systematische InternalisiererPeter von HallActivisme actionnarial et exercice des droits de vote en matière de plac..

110 Seiten
GesKR 03/2015

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

CARTE BLANCHEWenn das Paradigma wechselt: Rechtsrisiken in der globalen WeltPeter KurerAUFSÄTZEKooperation oder Obstruktion? – 20 Jahre Amtshilfe im Finanzmarktrecht vom Börsengesetz zum FINFRAGUrs ZulaufZurechnung von UnternehmensbussenDamian K. GrafAktuelle vertragsrechtliche Aspekte von Negativzi..

145 Seiten
GesKR 02/2015

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Regulator’s Page Nina Arquint/ Silvia Kiss, Die Unabhängigkeit der FINMA mit Blick auf die parlamentarische Oberaufsicht «Sinn und Zweck der Unabhängigkeit der FINMA ist das öffentliche Interesse an einer rechtsgleichen und sachlich richtigen Behandlun..

156 Seiten
Die kursrelevante Tatsache

CHF 78.00

Ein Beitrag zur Ad-hoc-Publizitätspflicht im Kapitalmarktrecht

Die Pflicht zur Ad-hoc-Publizität ist eine der zentralen Pflichten börsenkotierter Gesellschaften zur Aufrechterhaltung der Kotierung. Damit eine effektive Preisbildung am Kapitalmarkt möglich ist, haben Emittenten «kursrelevante Tatsachen, die in ihrem Tätigkeitsbereich eingetreten und nicht öff..

XXXIII, 268 Seiten
Die kursrelevante Tatsache

CHF 78.00

Ein Beitrag zur Ad-hoc-Publizitätspflicht im Kapitalmarktrecht

Die Pflicht zur Ad-hoc-Publizität ist eine der zentralen Pflichten börsenkotierter Gesellschaften zur Aufrechterhaltung der Kotierung. Damit eine effektive Preisbildung am Kapitalmarkt möglich ist, haben Emittenten «kursrelevante Tatsachen, die in ihrem Tätigkeitsbereich eingetreten und nicht öff..

XXXIII, 268 Seiten
GesKR 01/2015

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Aufsätze Peter Böckli zu einer Blütenlese der Neuerungen im Vorentwurf zur Aktienrechtsrevision «Die zahlreichen Klarstellungen und Nachschliffe zu aktienrechtlichen Einzelfragen sind für die Praxis wertvoll. Gleichzeitig..

180 Seiten
Compliance Management

CHF 35.00

Aus der Sicht eines Praktikers

Es ist für Unternehmen und ihre Mitarbeitenden nicht einfach, im zunehmend dichteren „Regulierungs-Dschungel“ den geltenden Rechtsvorschriften jederzeit und überall nachzukommen („legal Compliance“). Damit nicht genug: Unternehmen sind zusätzlich gehalten, auch die hohen Erwartungen der Anspruchs..

XI, 77 Seiten
Liechtensteinisches Investmentrecht

CHF 52.00

Eine systematische Einführung

Dem Fürstentum Liechtenstein ist es innert weniger Jahrzehnte gelungen, durch Bereitstellung von auf die Bedürfnisse seines Marktes massgeschneiderte Lösungen und engagiertes Zusammenwirken seiner Leistungsträger einen hochspezialisierten Finanzplatz auszubilden. Auch im Anlagefondsbereich konnte..

XXXVIII, 130 Seiten
GesKR 04/2014

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Regulator’s Page David Frick zum neuen Swiss Code of Best Practice for Corporate Governance 2014 «Die theoretisch grösste Änderung ist die Abkehr von einem ausdrücklich ausschliesslich auf das Aktionärsinteresse ausgericht..

144 Seiten
GesKR 03/2014

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Regulator’s Page Rodolfo Straub und Katharina Rüdlinger zur Revision der Richtlinie «Corporate Governance» «Nicht nur die neue VegüV rief einen Revisionsbedarf bei der RLCG hervor. Auch die Änderungen im BEHG, die am 1. Mai 2013 in Kraft traten, machte..

138 Seiten
Kollektive Kapitalanlagen für qualifizierte Anlegerinnen und Anleger nach dem Bundesgesetz über die kollektiven Kapitalanlagen (KAG)

CHF 76.00

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit den qualifizierten Anlegern sowie den schweizerischen und ausländischen kollektiven Kapitalanlagen für qualifizierte Anleger nach dem Bundesgesetz vom 23. Juni 2006 über die kollektiven Kapitalanlagen (Kollektivanlagengesetz, KAG). Das vornehmliche Ziel..

XLIX, 267 Seiten
GesKR 02/2014

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Regulator’s Page Nina Arquint über die Internationalisierung der Finanzmarktaufsicht «Die internationale Zusammenarbeit zwischen Aufsichtsbehörden soll die Schranken der lokalen Aufsicht über global vernetzte Finanzmärk..

168 Seiten
Asset Protection: Möglichkeiten und Grenzen am Finanzplatz Liechtenstein
Helmut Heiss (Hrsg.)

CHF 48.00

2. Tagung des Zentrums für liechtensteinisches Recht an der Universität Zürich

Band 3 der «Schriften des Zentrums für liechtensteinisches Recht (ZLR)» enthält die Beiträge der 2. Tagung des Zentrums, die am 14. Februar 2013 in Zürich stattfand. Er ist dem Thema der «Asset Protection» gewidmet und beleuchtet insbesondere auch Grenzen, die einem Finanzplatz in der intern..

VII, 148 Seiten
GesKR 01/2014

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Carte blanche Heinz Karrer über die Verordnung gegen übermässige Vergütungen bei börsenkotierten Aktiengesellschaften 
(VegüV) aus Wirtschaftssicht «Die VegüV ist nur ein provisorischer Schritt bei der Umsetzung der Minder..

130 Seiten
Rückvergütungen und Interessenkonflikte in der Finanzbranche

CHF 85.00

In der Finanzbranche erhalten Finanzdienstleister regelmässig Rückvergütungen von Dritten, um den Vertrieb und die Platzierung ihrer Finanzprodukte oder -dienstleistungen zu fördern.  Ist der Finanzdienstleister gleichzeitig mit der Interessenwahrung für seine Kunden betraut, setzt ihn das e..

LXIX, 331 Seiten
Kundensegmentierung am Point of Sale

CHF 72.00

Zivil- und aufsichtsrechtliche Verhaltensregeln für in der Schweiz und in der EU tätige Finanzdienstleister

Im Unterschied zur Europäischen Union setzt das Schweizer Finanzmarktrecht das Instrument der Kundensegmentierung de lege lata nur punktuell ein. Bislang gibt es keine produktneutralen Verhaltensregeln, welche die Finanzdienstleister am Point of Sale dazu verpflichten, die Kunden in unterschiedli..

LIV, 196 Seiten
Ist die EU für eine zentrale Versicherungsaufsicht bereit?

CHF 82.00

Kompetenzrechtliche Untersuchung der institutionellen Dimension der Europäisierung der Versicherungsaufsicht

Im Zentrum der vorliegenden Arbeit steht die Frage nach der kompetenzrechtlichen Bereitschaft der EU für eine zentrale Versicherungsaufsicht. Im Konkreten wurde die Einbettung der im Jahre 2011 geschaffenen Europäischen Aufsichtsbehörde für das Versicherungswesen und die betriebliche Altersversor..

XVII, 359 Seiten
GesKR 04/2013

CHF 75.00

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Regulators's Page Urs Zulauf über Take it or leave it? – Vom Umgang einer Aufsichtsbehörde mit ihren eigenen Rechtsrisiken «Die Aufsichtsbehörde darf, soll und muss sogar bei ihrer Aufsichtstätigkeit Rechtsrisiken übernehm..

160 Seiten
Bucheffekten

CHF 82.00

Übertragung, Stornierung, und gutgläubiger Erwerb

Mit dem Bucheffektengesetz hat der schweizerische Gesetzgeber eine neue rechtliche Grundlage für die Verwaltung, Verwahrung und Übertragung mediatisiert verwahrter Kapitalmarktwerte geschaffen. Der Gesetzgeber hielt sich dabei nur teilweise an die über die letzten Jahrzehnte entwickelte Praxis, s..

XLII, 306 Seiten
Verletzung der börsenrechtlichen Meldepflichten (Art. 20 und 31 BEHG)

CHF 87.00

Verwaltungs- und strafrechtliche Konsequenzen nach dem revidierten Börsengesetz (2013)

Wer gegen die Bestimmungen über die Offenlegung von Beteiligungen (Art. 20 BEHG) verstösst, riskiert seit der jüngsten Börsengesetzrevision nicht nur strafrechtlich (Art. 41 BEHG), sondern auch aufsichtsrechtlich belangt zu werden. Neu kann die FINMA gegenüber jedermann die Verletzung der Me..

LVI, 303 Seiten
Tafeln zum Schweizer Kollektivanlagenrecht

CHF 68.00

Eine praktische Einführung

Das Asset Management ist eine tragende Säule des Schweizer Finanzplatzes. Im Gefolge der jüngsten Finanzkrise änderte ein regelrechter regulatorischer Tsunami weltweit die Spielregeln dieser Branche. In Reflexion dieser Entwicklung brachte auch in der Schweiz die Teilrevision des Kollektivanlagen..

XXXIV, 205 Seiten
Zeige 1 bis 50 von 80 (2 Seite(n))