Preis: CHF 35.00

   - ODER -    + Wunschliste





Die Kennzeichnung landwirtschaftlicher Erzeugnisse mit geographischen Herkunftsangaben hat aufgrund der Rücknahme staatlicher Verantwortung in der Agrarwirtschaft zunehmend an Bedeutung gewonnen. Herkunftsangaben dienen Verbrauchern beim Kauf von Agrarerzeugnissen als Orientierungshilfen und weisen damit für die Produzenten erheblichen wirtschaftlichen als auch emotionalen Wert auf. Der vorliegende Band befasst sich mit dem rechtmässigen Gebrauch geographischer Bezeichnungen zur Kennzeichnung von Agrarprodukten und widmet sich aus landwirtschafts-, immaterialgüter- und kartellrechtlicher Perspektive der Ausgestaltung des Ursprungsbezeichnungsschutzes in der Schweiz. Besondere Berücksichtigung finden kartellrechtlich relevante Verhaltensweisen von Branchen- und Produzentenorganisationen von Terroir-Produkten sowie deren mögliche Privilegierung durch eine Strukturierung der Produktions- und Vertriebsprozesse als selektive Vertriebssysteme.