Allgemeiner Teil

Artikelvergleich (0)


Die «sozialethischen» Einschränkungen des Notwehrrechts

CHF 110.00

Die Grenzen privater Rechtsverteidigung und das staatliche Gewaltmonopol

Das Notwehrrecht ist Ausdruck eines der elementarsten Rechte des Individuums. Dennoch erfährt es in der Praxis der letzten Jahrzehnte immer weiter gehende Restriktionen. Die Einhelligkeit jedoch, mit welcher Rechtsprechung und Literatur im vermeintlichen Interesse des Angreifers (!) die so genann..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 32
332 Seiten
Die unvollendete Straftat im Strafrecht der Russländischen Föderation

CHF 108.00

Kritisch-strukturierende Analyse von Vorbereitung zu einer Straftat, Versuch einer Straftat und Rücktritt von einer Straftat

Mit dem Einsetzen der Strafbarkeit stösst die Handlungsfreiheit des Einzelnen im Interesse des Rechtsfriedens an die Grenzen des Strafrechts. Hieran manifestiert sich aber auch der mehr oder weniger absolute Strafanspruch einer Rechtsordnung. Vor diesem Hintergrund legt das Werk die Rechtslage zu..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 35
303 Seiten
Die Strafbarkeit eines directors einer englischen Limited nach deutschem Strafrecht

CHF 92.00

Das Werk befasst sich mit Fragen zur möglichen Strafbarkeit des directors einer englischen Limited nach deutschem Strafrecht und damit mit einem ebenso aktuellen wie vielschichtigen Problem, dessen praktische Relevanz und Zukunftsgerichtetheit nicht genug betont werden kann. Anstoss der Überlegun..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 27
255 Seiten
Demokratieprinzip und Europäisches Strafrecht

CHF 58.00

Zu den Anforderungen des Demokratieprinzips an Strafrechtsetzung im Mehrebenensystem der Europäischen Union

Die Diskussion der demokratischen Legitimation europäischen Strafrechts lässt bis heute eine vertiefte Auseinandersetzung mit den Prämissen demokratischer Herrschaft und ihrer Bedeutung für die Setzung strafrechtlicher Normen vermissen. Die Studie vertieft die rechtsprinzipielle Dimension der Aus..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 34
144 Seiten
Das Verhältnis von Unrechtsbegründung und Unrechtsaufhebung bei der versuchten Tat

CHF 124.00

Welche Erkenntnisse ergeben sich aus der personalen Unrechtslehre für das Unrecht der versuchten Tat? Dieser Frage geht die Autorin nach und zeigt auf, dass sich die Unrechtsaufhebung bei der versuchten Tat nicht an der Struktur der vollendeten Tat, sondern an der Unrechtsbegründung bei der versu..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 24
339 Seiten
Strafrechtsdogmatik in der japanischen Risikogesellschaft

CHF 128.00

Dieser Sammelband enthält 17 ausgewählte Aufsätze zur japanischen Strafrechtsdogmatik und vermittelt Einblicke in wichtige Entwicklungen der Strafrechtswissenschaft in Japan, insbesondere im Allgemeinen Teil des japanischen Strafrechts, die im Zusammenhang mit dem sozialen Wandel nach dem Zweiten..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 22
358 Seiten
Sterbehilfe

CHF 155.00

Ein Gesetzentwurf

Wer über den Einsatz oder Nichteinsatz moderner Medizin entscheidet, entscheidet über Leben und Tod. Die Vorstellung, unter schwersten körperlichen Beeinträchtigungen nur noch von medizinischen Apparaturen am Leben erhalten zu werden, ruft bei vielen Menschen Ängste hervor. Wann darf die Medizin ..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 23
XXIV, 385 Seiten
Grundrechte als verfassungsunmittelbare Strafbefreiungsgründe

CHF 88.00

Zu Methode und Praxis der Verfassungseinwirkung auf das materielle Strafrecht

Anders als auf der Ebene der Gesetzgebung sind die Grenzen, die der Strafrechtsanwendung durch die Grundrechte gezogen sind, bislang nicht zusammenfassend untersucht worden. Dies ist insofern verwunderlich, als Art. 1 Abs. 3 GG auch die Rechtsprechung an die Grundrechte bindet und in diesem eingr..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 17
268 Seiten
Der Behandlungsgedanke bei Sexualdelinquenz

CHF 80.00

Verurteilte Sexualstraftäter werden obligatorisch in sozialtherapeutische Einrichtungen verlegt. Ziel dieses Vorgehens ist die Verhinderung von weiteren Sexualdelikten durch die Behandlung dieser Täter. Es stellt sich die Frage, ob die Behandlung dieser sehr heterogenen Straftätergruppe in diesen..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 20
201 Seiten
Das revidierte StGB - Allgemeiner Teil

CHF 42.00

Erste Erfahrungen

Der revidierte Allgemeine Teil des Schweizerischen Strafgesetzbuches ist seit dem 1. Januar 2007 in Kraft. Erste Erfahrungen stehen im Zentrum des nun vorliegenden Tagungsbandes. Wer sich mit Strafrecht befasst, hat sich mit den «neuen» Normen auch auf juristisches Neuland begeben und zum Teil al..

152 Seiten
Vom alten zum neuen Strafrecht

CHF 48.00

Allgemeiner Teil - Synoptische Darstellung

Nach langjähriger Gesetzgebungsarbeit ist zum 1. Januar 2007 die Revision des Allgemeinen Teils des Strafgesetzbuches in Kraft getreten. Neben den grundlegenden Reformen im Bereich der Strafen und Massnahmen wurde das Jugendstrafrecht in ein eigenes Gesetzbuch ausgegliedert. Zudem beinhalten die ..

XVII, 197 Seiten
Kausalität und objektive Zurechnung

CHF 62.00

Für welche Folgen ihrer Handlung trägt eine Person die rechtliche Verantwortung? Die traditionellen Lösungen (Bedingungs-, Adäquanztheorie, Risikoerhöhungslehre, usw.) sind unbefriedigend. Der Lösungsvorschlag des Autors lautet: Wenn die Handlung eine conditio oer quam des Erfolges ist. ..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 10
168 Seiten
Heimliche Zwangsmassnahmen und der Kernbereich privater Lebensgestaltung

CHF 74.00

Eine Konzeption im Anschluss an das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur akustischen Wohnraumüberwachung, BVerfGE 109, 279. StStr 13

Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zum grossen Lauschangriff ist kein Urteil unter vielen. Die Entscheidung richtet ein ganzes Rechtsgebiet, das Strafprozessrecht, neu aus. Die einer effektiven Verbrechensaufklärung dienenden Ermittlungsaktivitäten des Staates müssen stets einen von der Men..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 13
229 Seiten
Das erlaubte Kausieren verbotener Taten – Regressverbot

CHF 79.00

Wann Förderungsverhalten zu einem fremden Delikt nicht die Voraussetzungen strafbarer Beteiligung erfüllt, wird gegenwärtig kontrovers diskutiert. Der Autor begreift diese praxisrelevante Zurechnungsfrage als Abgrenzung der Verantwortungsbereiche anhand der objektiven Bedeutung des sozialen Konta..

Schriftenreihe: Studien zum Strafrecht, Band 11
220 Seiten
Grundrechtsaspekte der zivilrechtlichen Kindesschutzmassnahmen und der kommenden jugendstrafrechtlichen Sanktionen

CHF 68.20

"Dr. iur. Christin Hochheuser; Grundrechtsaspekte der zivilrechtlichen Kindesschutzmassnahmen und der kommenden jugendstrafrechtlichen Sanktionen." ..

272 Seiten
Zeige 51 bis 65 von 65 (2 Seite(n))