GesKR 03/2009

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Counsel's Page Pascal Duclos (Dufry AG) about the Strategic Role of Today's General Counsel «This article discusses some of the fundamental roles the General Counsel play… Weitere Informationen...
  • CHF 98.00
Download

Beschreibung

Counsel's Page

Pascal Duclos

Pascal Duclos (Dufry AG) about the Strategic Role of Today's General Counsel

«This article discusses some of the fundamental roles the General Counsel plays in today’s corporate world and explains why these roles are strategic and why they provide shareholder value. [...] They have become "enabler[s] of business outcomes", and, as such, their role today goes far beyond the role of a technical expert providing legal services in response to discrete problems. They are expected to look at a company’s issues from different standpoints and help management to properly evaluate risk, develop alternatives, and make business decisions.»

Aufsätze

Franca Contratto

Franca Contratto und Heidi Erika Eriksson über die Offenlegung von Vertriebsentschädigungen in der EU

«Seit 1.11.2007 gelten in der EU spezifische Vorgaben für den regulatorischen Umgang mit Vertriebsentschädigungen und anderen Zuwendungen im Wertpapierdienstleistungssektor (Art. 26 MiFID-DRL). Angesichts des hohen Stellenwerts, welcher «internationalen Standards» im Rahmen des schweizerischen Regulierungs- und Gesetzgebungsprozesses zukommt, möchte der vorliegende Beitrag die Frage klären, ob die erwähnte Regelung effektiv zu einer Herausbildung eines einheitlichen europäischen Standards für den Umgang mit Vertriebsentschädigungen geführt hat.»

Heidi Eriksson
Axel P. Lehmann

Axel P. Lehmann und Katja Roth Pellanda über ein (besseres) Risikomanagement durch den Verwaltungsrat

«Die globale Finanzkrise hat das Vertrauen der Investoren in den Kapitalmarkt und den Finanzsektor erschüttert. Mit der gegenwärtigen Krise haben das Risikomanagement und die Frage nach einer Verantwortlichkeit für Missmanagement an zusätzlicher Bedeutung gewonnen." Der Beitrag der beiden Autoren soll aufzeigen, welche Aufgaben der Verwaltungsrat im Bereich des Risikomanagements zu übernehmen hat, liefert Ansätze zu deren bestmöglichen Erfüllung und enthält schliesslich eine Agenda für ein besseres Risikomanagement durch den Verwaltungsrat.»

Katja Roth
Rashid Bahar

Rashid Bahar sur le prêt d'assainissement judiciaire

«Cette contribution examinera, dans un premier temps, les motivations du conseil d’administration à déposer le bilan ainsi que les risques juridiques auxquels les prêts d'assainissement sont confrontés, puis, sur cette base, élaborera une proposition visant à résoudre ces problèmes: le prêt d'assainissement judiciaire, un prêt ordinaire consenti dans le cadre d'un plan d'assainissement qui, moyennant un contrôle judiciaire préalable, bénéficiera d'une certaine protection dans l'hypothèse d'une procédure collective subséquente. L'institution développée dans cette contribution vise à résoudre deux grands problèmes des d'assainissements et de leur financement: d'une part, elle cherche à résoudre l'insécurité juridique dont souffrent les prêts d'assainissement et, d'autre part, elle incite les dirigeants sociaux à se soumettre au contrôle du juge et ainsi à éviter les retards qui sont souvent sources de pertes accrues pour les créanciers.»

Alex Lakatos

Alex Lakatos and Jan Blöchliger on the extraterritorial reach of U.S. Anti-Terrorist Finance Laws

«This article discusses several important U.S. laws that may give rise to criminal and/or civil liability in cases involving terrorist financing against non-U.S. financial institutions based on conduct occuring outside of the United States and provides guidance to help those institutions determine whether they are involved in the type of business activities that may give rise to the particular risks.»

Jan P. Blöchliger

Fragen und Antworten

Daniel Daeniker

Daniel Daeniker über die Schadloshaltung der Organe von Verantwortlichkeitsansprüchen bei schweizerischen Publikumsgesellschaften

«Immer mehr schweizerische Publikumsgesellschaften sind dazu übergegangen, ihre Organpersonen gegen Ansprüche Dritter zu versichern oder gar in der einen oder anderen Form von Verantwortlichkeitsansprüchen schadlos zu halten. Die Zulässigkeit solcher Freistellungen ist im schweizerischen Recht umstritten.»

 

* Pflichtfelder

zum
Anfang