GesKR 04/2007

Einzelheft «Schweizerische Zeitschrift für Gesellschafts- und Kapitalmarktrecht sowie Umstrukturierungen»

Counsel's Page Philip Kübler über die Leitung und Leistung von Unternehmensjuristen «Der General Counsel der Swisscom setzt sich mit Fragen der Führung von Unternehmensju… Weitere Informationen...
  • CHF 98.00
Download

Beschreibung

Counsel's Page

Dr. Philip Kübler

Philip Kübler über die Leitung und Leistung von Unternehmensjuristen

«Der General Counsel der Swisscom setzt sich mit Fragen der Führung von Unternehmensjuristen auseinander, so z.B. wie sich die Leistung von Unternehmensjuristen messen lässt oder welche Besonderheiten beim Führen von Juristinnen und Juristen zu beachten sind.»

Aufsätze

Dr. Eva Hüpkes

Eva Hüpkes über globale Märkte und nationale Regulierung

«Neue Herausforderungen stellen sich, weil Marktteilnehmer immer globaler und von einander abhängiger werden, währenddessen die Regulierung national bleibt. Zahlreiche Gremien setzen sich zum Ziel, die internationale Zusammenarbeit zu verbessern. Im Zentrum steht dabei die Suche nach Institutionen, Regelwerken und Marktanreizen, die die Stabilität auf den internationalen Märkten fördern.»

Daniel Haeberli

Daniel Haeberli über pfandrechtliche Probleme bei der Besicherung von Konsortialkrediten

«Die heutigen praktischen Bedürfnisse bei der Ausgestaltung und Besicherung von Grosskrediten haben u.a. dazu geführt, dass neue Strukturen bei der Ausgestaltung der Kredit- und Pfandverträge entwickelt wurden. Mit der Einführung der «Parallel Debt»-Struktur über eine Solidargläubigerschaft eröffnet sich die Möglichkeit, den gerechtfertigten Bedürfnissen der Kreditgeber bei der Gewährung und Durchsetzung von Pfandrechten Rechnung zu tragen.»

Dr. Jacques Iffland

Jacques Iffland und Nadia Gilliard über die Teilrevision des BEHG im Bereich der Meldepflichten

«Il semble que le souci d’assurer coûte que coûte la transparence des participations ait conduit nos autorités à occulter des considérations importantes telles que la proportionnalité des moyens mis en oeuvre et le besoin de garantir la régularité du processus de décision au sein des assemblées générales des sociétés cotées en bourse. Après deux modifications législatives et deux révisions de l’OBVM-CFB en moins de six mois, il est à craindre que le processus de révision donne naissance à un monstre.»

Nadia Gilliard
Dr. Roger Groner

Roger Groner und Georg Gotschev über die Auslegung von Anleihensbedingungen

«Fraglich ist, ob eine investorenfreundliche Auslegung von Anleihensbedingungen zugunsten nicht diversifizierter Investoren effizient wäre. Eine solche Interpretation könnte wertsteigernde Transaktionen der Emittentin verhindern. Zwecks Herstellung von Sicherheit im Kapitalmarkt sollten zumindest keine neuen, d.h. nicht aus den Anleihensbedingungen hervorgehenden, Pflichten geschaffen werden.»

Dr. Georg Gotschev

* Pflichtfelder

zum
Anfang