Marcel Senn

Marcel Senn

Prof. Dr. iur.

Geb. 1954

Studium an der Universität Zürich
1982 Dissertation «Rechtshistorisches Selbstverständnis im Wandel»
1983 Walther-Hug-Preis für die Dissertation «Rechtshistorisches Selbstverständnis im Wandel»

Herr Senn ist emritiert seit 31. Juli 2019

Berufliche Tätigkeiten

  • 2008–2010 Dekan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät
  • 2006–2008 Prodekan Lehre Rechtswissenschaftliche Fakultät
  • 2002 ordentlicher Professor für Rechtsgeschichte, Juristische Zeitgeschichte und Rechtsphilosophie
  • 1998 ordentlicher Professor für Rechtsgeschichte und Rechtsphilosophie an der Universität Zürich
  • 1995 ausserordentlicher Professor
  • 1991 Privatdozent (Habilitationsschrift «Spinoza und die deutsche Rechtswissenschaft», Zürich, 1991)
  • 1982–1998 als Jurist und Verwaltungsbeamter in Bank (UBS), Gericht (BG Meilen) und Verwaltung (Kantonales Steueramt)

 

Mitgliedschaften

  • 2000–2010 Vorstand der Schweizerischen Vereinigung für Rechts- und Sozialphilosophie (SVRSP),
    als deren Präsident 2005–2009
  • Seit WS 2006 Mitglied des Vorstandes der Rechtsquellenstiftung des Schweizerischen Juristenvereins
  • Seit 2005 Mitglied der Selden Society, London
  • 2002 bis Februar 2006 Mitglied der Forschungs- und Nachwuchsförderungskommission
    der Universität Zürich
  • 1999–2005 stellvertretender Universitätsanwalt an der Universität Zürich
  • 2000–2003 Mitglied der Ethikkommission der Universität Zürich
  • 1996–2002 Mitglied des Vorstandes der Spinoza Gesellschaft e.V., Hannover

Publikation(en)

24 48 96 Gitter Liste 1-5 von 5
zum
Anfang