Die FIFA Reform

Die FIFA, wie andere Sportdachverbände auch, wurde der Intransparenz und Korruption beschuldigt. Sie hat sich jedoch jüngst entschieden, Reformen einzuleiten. Eine Gruppe erfahrener unabhängiger Governance-Experten und Stakeholder wurde damit be… Weitere Informationen...
  • CHF 28.00
Herausgeber
Download

Beschreibung

Die FIFA, wie andere Sportdachverbände auch, wurde der Intransparenz und Korruption beschuldigt. Sie hat sich jedoch jüngst entschieden, Reformen einzuleiten. Eine Gruppe erfahrener unabhängiger Governance-Experten und Stakeholder wurde damit beauftragt, den Reformprozess zu beaufsichtigen. Dieser Gruppe, dem Independent Governance Committee (IGC), ist es vor allem gelungen, unabhängige Kommissionsvorsitzende, Ermittler und Richter einzusetzen. Der Reformprozess ist jedoch nicht abgeschlossen. Einige ehemalige IGC-Mitglieder vermitteln in diesem Buch faszinierende Einblicke in die Arbeitsweise der FIFA, des unbekannten Giganten der Fussballwelt.

  • ISBN: 978-3-03751-633-1
  • Erscheinungsjahr: 2014
  • Auflage: 1.
  • Seitenzahl: 205
  • Publikationsart: Sammelband
  • Format: broschiert
  • Gewicht: 355 g
  • Sprache: Deutsch
  • Verlag: Dike Verlag (in Kooperation mit Facultas Verlag, Wien und Nomos Verlag, Baden-Baden)

Pressestimmen

  • «…Es ist ungewöhnlich, wenn ein Bericht über den Reformprozess einer weltweit bekannten Organisation in Buchform veröffentlicht wird. Hier werden dem interessierten Leser Einblicke in einen sonst verschwiegenen und wenig transparenten Monopolverband gewährt, die er so wohl nirgends sonst findet, weshalb das Buch einen wertvollen Betrag für mehr Transparenz leistet»

    Dr. Lucien Valloni, SJZ 12/2015, S. 323 ff

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Pressestimmen

Pressestimmen
  • «…Es ist ungewöhnlich, wenn ein Bericht über den Reformprozess einer weltweit bekannten Organisation in Buchform veröffentlicht wird. Hier werden dem interessierten Leser Einblicke in einen sonst verschwiegenen und wenig transparenten Monopolverband gewährt, die er so wohl nirgends sonst findet, weshalb das Buch einen wertvollen Betrag für mehr Transparenz leistet»

    Dr. Lucien Valloni, SJZ 12/2015, S. 323 ff

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

* Pflichtfelder

zum
Anfang