Treuhändervinkulierung gemäss Art. 685d Abs. 2 OR

Die Treuhändervinkulierung fristete lange Zeit ein Mauerblümchendasein. Erst in jüngerer Zeit rückte Art. 685d Abs. 2 OR – unter anderem im Zusammenhang mit empty voting-Sachverhalten – stärker in den Fokus. Bei der Anwendung der Treuhändervi… Weitere Informationen...
  • CHF 84.00
Autoren
Download

Beschreibung

Die Treuhändervinkulierung fristete lange Zeit ein Mauerblümchendasein. Erst in jüngerer Zeit rückte Art. 685d Abs. 2 OR – unter anderem im Zusammenhang mit empty voting-Sachverhalten – stärker in den Fokus. Bei der Anwendung der Treuhändervinkulierung gibt es allerdings noch viele ungeklärte Fragen.

Die vorliegende Arbeit unterzieht die Treuhändervinkulierung einer umfassenden Untersuchung. Sie zeigt unter anderem auf, unter welchen Umständen eine Gesellschaft einen Aktienerwerber gestützt auf die Treuhändervinkulierung als Aktionär mit Stimmrecht ablehnen darf und welche Informationen die Gesellschaft vom Aktienerwerber verlangen kann. Zudem analysiert diese Arbeit die geplante Erweiterung in Art. 685d Abs. 2 E-OR und legt dar, welche Probleme damit gelöst und welche neu geschaffen werden.

Weitere Reihentitel

Weitere Reihentitel

* Pflichtfelder

zum
Anfang