Schwarzarbeit aus sozialversicherungsrechtlicher Perspektive

Unter besonderer Berücksichtigung der Rolle der Arbeitgeberin

Schwarzarbeit ist ein komplexes Phänomen: Nicht nur findet Schwarzarbeit im Verborgenen statt, weshalb deren Ausmass schwer zu erfassen ist, auch schadet sie der Allgemeinheit und der einzelnen Arbeitnehmerin. Schwarzarbeit ist auch kein einh… Weitere Informationen...
  • CHF 48.00
Autoren
Download

Beschreibung

Schwarzarbeit ist ein komplexes Phänomen: Nicht nur findet Schwarzarbeit im Verborgenen statt, weshalb deren Ausmass schwer zu erfassen ist, auch schadet sie der Allgemeinheit und der einzelnen Arbeitnehmerin. Schwarzarbeit ist auch kein einheitlicher Rechtsbegriff und tangiert das Sozialversicherungs-, das Ausländer- und das Steuerrecht.

Die vorliegende Arbeit beleuchtet die zentrale Rolle der Arbeitgeberin im Kontext der sozialversicherungsrechtlichen Schwarzarbeit. Dabei werden die rechtlichen Pflichten der Arbeitgeberin im Zusammenhang mit der Schwarzarbeit in den verschiedenen Sozialversicherungszweigen herausgearbeitet, aktuelle Fragestellungen – etwa im Kontext der Digitalisierung – behandelt und schliesslich Empfehlungen zur effektiveren Bekämpfung der sozialversicherungsrechtlichen Schwarzarbeit sowohl an die Arbeitgeberin als auch an den Gesetzgeber unterbreitet.

Pressestimmen

«Die Autorin […] zeigt […] auf:
Vorhandene Erklärungsansätze für die Schwarzarbeit
Auswirkungen der Erklärungsansätze auf die Schwarzarbeit
Tatsächliche Verbreitung der Schwarzarbeit in der Schweiz

Fokus
Schwarzarbeit und ihre sozialversicherungsrechtlichen Aspekte.»

LawMedia Redaktion, 12. Mai 2021


«[…] Die Autorin erläutert zunächst, was im schweizerischen Regelungskontext unter Schwarzarbeit zu verstehen ist, und stellt zutreffend fest, dass der Gesetzgeber bewusst und wiederholt von einer Definition der Schwarzarbeit abgesehen hat. […] In einem nächsten Teil rückt die Autorin den eigentlichen Untersuchungsgegenstand – nämlich die sozialversicherungsrechtlichen Pflichten der Arbeitgebenden – in den Vordergrund. […] Besondere Erwähnung verdienen drei hochaktuelle Exkurse, welche die Autorin im Rahmen ihrer Darstellung der Arbeitgeberpflichten unternimmt: erster Exkurs geht auf die sogenannte Scheinselbständigkeit ein, der zweite beschreibt […] den sozialversicherungsrechtlichen Umgang mit Entgelten im Rahmen von Beschäftigungsprogrammen, und der dritte Exkurs erläutert auf konzis gehaltenen drei Seiten die besondere Herausforderung von Digitalisierung und Plattformarbeit. Auf den abschliessenden […] Seiten fasst die Autorin den Ertrag der Arbeit zusammen und schliesst mit Empfehlungen an Arbeitgebende und den Gesetzgeber, wobei sie […] dem Gesetzgeber für künftige Massnahmen zur Bekämpfung von Schwarzarbeit mehr Mut wünscht.
Die Arbeit ist ansprechend gestaltet, gut aufgebaut und aktuell und dicht mit Literatur, Praxis und Materialien belegt. Sie verschafft einen guten Überblick über die Arbeitgeberpflichten und – komplementär dazu – die Schwarzarbeit, wenn im Sozialversicherungsrecht diesen Arbeitgeberpflichten nicht genügt wird. Da seit der letzten grösseren Abhandlung zur Schwarzarbeit in der Schweiz schon bald zwanzig Jahre vergangen sind (Alwin Hösli), bietet die Abhandlung eine willkommene und sorgfältige Aktualisierung des Wissensstandes. […]»

– Prof. Dr. iur. Thomas Gächter, Zürich, SZS|RSAS 3/2020, S. 162f

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Weitere Reihentitel

Pressestimmen

Pressestimmen
  • «Die Autorin […] zeigt […] auf:
    Vorhandene Erklärungsansätze für die Schwarzarbeit
    Auswirkungen der Erklärungsansätze auf die Schwarzarbeit
    Tatsächliche Verbreitung der Schwarzarbeit in der Schweiz

    Fokus
    Schwarzarbeit und ihre sozialversicherungsrechtlichen Aspekte.»

    LawMedia Redaktion, 12. Mai 2021


    «[…] Die Autorin erläutert zunächst, was im schweizerischen Regelungskontext unter Schwarzarbeit zu verstehen ist, und stellt zutreffend fest, dass der Gesetzgeber bewusst und wiederholt von einer Definition der Schwarzarbeit abgesehen hat. […] In einem nächsten Teil rückt die Autorin den eigentlichen Untersuchungsgegenstand – nämlich die sozialversicherungsrechtlichen Pflichten der Arbeitgebenden – in den Vordergrund. […] Besondere Erwähnung verdienen drei hochaktuelle Exkurse, welche die Autorin im Rahmen ihrer Darstellung der Arbeitgeberpflichten unternimmt: erster Exkurs geht auf die sogenannte Scheinselbständigkeit ein, der zweite beschreibt […] den sozialversicherungsrechtlichen Umgang mit Entgelten im Rahmen von Beschäftigungsprogrammen, und der dritte Exkurs erläutert auf konzis gehaltenen drei Seiten die besondere Herausforderung von Digitalisierung und Plattformarbeit. Auf den abschliessenden […] Seiten fasst die Autorin den Ertrag der Arbeit zusammen und schliesst mit Empfehlungen an Arbeitgebende und den Gesetzgeber, wobei sie […] dem Gesetzgeber für künftige Massnahmen zur Bekämpfung von Schwarzarbeit mehr Mut wünscht.
    Die Arbeit ist ansprechend gestaltet, gut aufgebaut und aktuell und dicht mit Literatur, Praxis und Materialien belegt. Sie verschafft einen guten Überblick über die Arbeitgeberpflichten und – komplementär dazu – die Schwarzarbeit, wenn im Sozialversicherungsrecht diesen Arbeitgeberpflichten nicht genügt wird. Da seit der letzten grösseren Abhandlung zur Schwarzarbeit in der Schweiz schon bald zwanzig Jahre vergangen sind (Alwin Hösli), bietet die Abhandlung eine willkommene und sorgfältige Aktualisierung des Wissensstandes. […]»

    – Prof. Dr. iur. Thomas Gächter, Zürich, SZS|RSAS 3/2020, S. 162f

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Weitere Reihentitel

* Pflichtfelder

zum
Anfang