• Domenic Oliver Brand
  • Kollektive Immobilienanlagen
  • Gemeinschaftliche Kapitalanlagen in direkte und indirekte Immobilienwerte unter vergleichender Betrachtung ihrer Anlagevermögen

  • Schweizer Schriften zum Handels- und Wirtschaftsrecht, Band 334

  • Dike Verlag
  • 1. Auflage, Zürich/St. Gallen 2016
  • 445 Seiten, broschiert

  • ISBN: 978-3-03751-820-5
  • Publikationsart: Dissertation
  • Sprache: Deutsch
  • Verfügbarkeit: am Lager

Preis: CHF 94.00

   - ODER -    + Wunschliste





Kollektive Immobilienanlagen sind Instrumentezur mittelbaren, gemeinschaftlichen Kapitalanlage in Immobilien, bei denenmehrere Anleger ihre Vermögen poolen und gegen Erhalt von Anteils- oderBeteiligungspapieren über einen professionellen Fondsmanager in direkte undindirekte Immobilienwerte investieren. Die vorliegende Berner Dissertationbefasst sich mit den schweizerischen kollektiven Immobilienanlagen sowohlinnerhalb als auch ausserhalb des Kollektivanlagengesetzes und stellt ihreAnlagevermögen in einer vergleichenden Untersuchung einander gegenüber.Einleitend werden das Konzept, der rechtshistorische Hintergrund und dieRechtsgrundlagen der kollektiven Immobilienanlagen aufgearbeitet. Mitbesonderem Gewicht werden sodann die beiden Begriffselemente «kollektiveKapitalanlagen» und «Immobilienwerte» definiert, um anschliessend dieSystematik der verschiedenen Anlageformen kollektiver Immobilienanlagen zuerläutern und deren Schweizer Rechtsformen darzustellen. Im Mittelpunkt derBetrachtungen steht schliesslich die nach rechtsformunabhängigenUntersuchungskriterien geordnete vergleichende Darstellung, im Zuge derer dieAnlagevermögen bei jeder Rechtsform danach erforscht werden, welche Rechtsnatursie aufweisen, welche Rechtszuständigkeiten daran bestehen, welchenAnlagevorschriften sie unterliegen und welche besonderen Transparenzen sowieSorgfalts- und Treuepflichten auf sie Anwendung finden.