4. Basler Sozialversicherungsrechtstagung

Mitwirkungs- und Schadenminderungspflicht

Versicherte müssen alles ihnen Zumutbare vorkehren, um Schäden zu vermeiden bzw. um die Folgen eines eingetretenen Schadens zu mindern. Sie haben demnach umfangreiche Mitwirkungspflichten.

Weitere Informationen...
  • CHF 54.00
Herausgeber
Download

Beschreibung

Die Sozialversicherung ist – entgegen zuweilen im politischen Kontext geäusserten Ansichten – kein Selbstbedienungsladen und kein «Ponyhof». Wichtig ist der allgemeine Grundsatz der Schadenminderungspflicht: Versicherte müssen alles ihnen Zumutbare vorkehren, um Schäden zu vermeiden bzw. um die Folgen eines eingetretenen Schadens zu mindern. Sie haben demnach umfangreiche Mitwirkungspflichten. Wer diese verletzt, riskiert, eine Leistung nicht zu erhalten, oder muss mit Kürzungen rechnen. Schadenminderungs- und Mitwirkungspflichten gelten aber nicht schrankenlos. Grundrechtliche Verfahrensrechte, aber auch die klassischen Abwehrrechte und Diskriminierungsverbote wirken sich auf ihren Umfang aus.
Im vorliegenden Band finden sich die Beiträge anerkannter Expertinnen und Experten des Sozialversicherungsrechts zu den Schadenminderungs- und Mitwirkungspflichten und ihren Schranken. Angesprochen werden dabei sowohl die Grundlagen im ATSG als auch Ausprägungen der Themen in den einzelnen Sozialversicherungsgesetzen. Beiträge zur Bedeutung der Grundrechte und zum Datenschutz runden das Buch ab.

  • ISBN: 978-3-03891-310-8
  • Erscheinungsjahr: 2021
  • Auflage: 1.
  • Seitenzahl: 144
  • Publikationsart: Tagungsband
  • Format: broschiert
  • Gewicht: 250 g
  • Verlag: Dike Verlag

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

* Pflichtfelder

zum
Anfang