René Pahud de Mortanges

René Pahud de Mortanges

Prof. Dr. iur. utr.

René Pahud de Mortanges ist Herausgeber der Schriftenreihe "Europäische Rechts- und Regionalgeschichte"  

1960 in Amsterdam geboren; Studium an der Universität Freiburg i. Ue., 1986 Dr. iur. utr.; als Stipendiat des Schweizerischen Nationalfonds Forschungsaufenthalte an der Universität Tübingen, am Max-Planck-Institut für Strafrecht in Freiburg i. Br. und am Institute for Medieval Canon Law in Berkeley/USA.
Ab 1992 Professor associé, seit 1994 ordentlicher Professor für Rechtsgeschichte und Kirchenrecht an der Universität Freiburg i. Ue.; Direktor des dortigen Institutes für Religionsrecht, in dieser Funktion Beratungstätigkeit für staatliche Behörden und Kirchen in der Schweiz.

Fachberater des Historischen Lexikons der Schweiz; Mitherausgeber des 'Schweizerischen Jahrbuches für Kirchenrecht' und der Reihe 'Europäische Rechts- und Regionalgeschichte', Herausgeber der Freiburger Veröffentlichungen zum Religionsrecht.

Mitglied des Arbeitskreises für schweizerische Verfassungsgeschichte; Mitglied der Leitungsgruppe des NFP 58 "Religionsgemeinschaften, Staat und Gesellschaft"; Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Europäischen Institutes für interkulturelle und interreligiöse Forschung, Vaduz; Mitglied des wissenschaftlichen Beirates der Forschungsstelle für Europäische Rechts- und Regionalgeschichte an der Universität St. Gallen; Korrespondierendes Mitglied der Königlich-Niederländischen Akademie der Wissenschaften.

www.unifr.ch/rechtsgeschichte

www.religionsrecht.ch

Publikation(en)

24 48 96 Gitter Liste 1-2 von 2
zum
Anfang