Der Schaden bei der aktienrechtlichen Verantwortlichkeit

Verantwortlichkeitsklagen haben gerade infolge von Wirtschaftskrisen Hochkonjunktur, weil Aktionäre und Gläubiger versuchen, damit wenigstens einen Teil des erlittenen Verlusts zurückzuerlangen. Eine grosse Hürde hierfür stellt aber die Anspruch… Weitere Informationen...
  • CHF 83.00
Autoren
Download

Beschreibung

Verantwortlichkeitsklagen haben gerade infolge von Wirtschaftskrisen Hochkonjunktur, weil Aktionäre und Gläubiger versuchen, damit wenigstens einen Teil des erlittenen Verlusts zurückzuerlangen. Eine grosse Hürde hierfür stellt aber die Anspruchsvoraussetzung des Schadens dar. Die vorliegende Arbeit setzt sich mit ungelösten Problemen im Bereich der Bestimmung dieses Schadens auseinander, wobei diese anhand der einzelnen Verantwortlichkeitsbestimmungen separat betrachtet und jeweils mit Lösungsvorschlägen ergänzt werden. Besonderes Gewicht wird insb. auf die Schadensbestimmung bei Konkursverschleppung gelegt, wobei in diesem Zusammenhang die Rechtsprechung etwa aufgefordert wird, sich zur Unterscheidung zwischen Alt- und Neugläubigern zu bekennen. Da der Schaden letztlich nicht losgelöst von Kausalitätserwägungen bestimmt werden kann, werden auch Fragen an der Schnittstelle von Kausalität und Schaden thematisiert, wie etwa den Einfluss von allgemeinen Marktschwankungen.

Weitere Reihentitel

Weitere Reihentitel

* Pflichtfelder

zum
Anfang