Das interne Kontrollsystem als Aufgabe des Verwaltungsrats und der Revisionsstelle

Zuständigkeit, Aufgaben und Verantwortlichkeit von Verwaltungsrat und Revisionsstelle

Als Folge verschiedener internationaler Bilanzskandale steht die interne Kontrolle in den letzten Jahren sowohl auf internationaler Ebene wie auch in der Schweiz vermehrt im Fokus der Aufmerksamkeit. Mit der auf den 1. Januar 2008 in Kraft getre… Weitere Informationen...
  • CHF 63.00
Autoren
Download

Beschreibung

Als Folge verschiedener internationaler Bilanzskandale steht die interne Kontrolle in den letzten Jahren sowohl auf internationaler Ebene wie auch in der Schweiz vermehrt im Fokus der Aufmerksamkeit. Mit der auf den 1. Januar 2008 in Kraft getretenen Neuordnung der Revisionspflicht im Obligationenrecht wird nunmehr das interne Kontrollsystem (IKS) im Rahmen der ordentlichen Revision explizit thematisiert. Diese Gesetzesänderung löste bereits im Vorfeld kontroverse Diskussionen aus und weckte Befürchtungen hinsichtlich einer Explosion der Revisionskosten, wie sie in den USA im Zusammenhang mit dem Sarbanes-Oxley Act zu beobachten war. Die St. Galler Dissertation befasst sich im Detail mit den Gesetzesänderungen und untersucht dabei die Aufgaben und Verantwortlichkeiten von Verwaltungsrat und Revisionsstelle. Im Mittelpunkt der Betrachtungen stehen einerseits die gesellschaftsinterne Abgrenzung der Zuständigkeit von Verwaltungsrat und Geschäftsleitung für die Ausgestaltung und die Überwachung des IKS sowie andererseits die Aufgaben der Revisionsstelle im Rahmen der ordentlichen Revision. Spezielle Beachtung widmet der Verfasser der gesetzlich verankerten Pflicht der Revisionsstelle, zu prüfen, ob ein IKS existiert. Im letzten Teil der Arbeit werden Fragen der aktienrechtlichen Verantwortlichkeit im Zusammenhang mit der internen Kontrolle behandelt.

Weitere Reihentitel

Weitere Reihentitel

* Pflichtfelder

zum
Anfang