Die Lohngleichheitsanalyse - endlich ein Schritt in die richtige Richtung?

Verhilft der gesetzgeberische Ansatz von Vernunft ohne Sanktion zur Realisierung des verfassungsmässigen Anspruchs auf gleichen Lohn für gleichwertige Arbeit?

Geschlechtsspezifische Lohndiskriminierung – ein noch aktuelles Problem unserer Gesellschaft? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Autorin im Zusammenhang mit der Revision des GlG und der damit neu eingeführten Pflicht zur Durchführung einer Lohng… Weitere Informationen...
  • CHF 58.00
Autoren
Download

Beschreibung

Geschlechtsspezifische Lohndiskriminierung – ein noch aktuelles Problem unserer Gesellschaft? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Autorin im Zusammenhang mit der Revision des GlG und der damit neu eingeführten Pflicht zur Durchführung einer Lohngleichheitsanalyse. Bringt der Ansatz von «Lohngleichheit light» das verhoffte Ziel eines Umdenkens bei den Arbeitgebenden oder endet dieser Schweizer Kompromiss in einem Papiertiger?

Diese Fragen werden nicht nur durch Analyse der Materialien und Literatur beantwortet, sondern auch durch Einbezug der wirtschaftlichen Akteure. 41 Unternehmen mit über und unter 100 Mitarbeitenden konnten sich zur Lohngleichheitsthematik und der neu eingeführten Lohngleichheitsanalyse äussern. «Ja, ein noch aktuelles Problem – aber nicht bei uns!», lautet die Parole. Dies bestätigt die aus der Theorie gewonnene These, dass unerklärte Lohnunterschiede meist unerkannt sowie unbewusst bestehen, und die betriebsinterne Lohnanalyse, trotz noch bestehender Mankos, einen Schritt in Richtung Lohngleichheit darstellen kann.

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Weitere Reihentitel

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Weitere Reihentitel

* Pflichtfelder

zum
Anfang