• Stephan Breitenmoser | Robert Weyeneth
  • Europarecht
  • Unter Einbezug des Verhältnisses Schweiz – EU

  • Dike Verlag
  • 4. Auflage, Zürich/St. Gallen 2020
  • ca. 533 Seiten, broschiert

  • ISBN: 978-3-03891-263-7
  • Publikationsart: Abhandlung
  • Sprache: Deutsch
  • Verfügbarkeit: am Lager

Preis: CHF 82.00

   - ODER -    + Wunschliste






Diese Neuauflage berücksichtigt die zahlreichen Weiterentwicklungen des EU-Rechts seit der letzten Auflage, so etwa den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU (Brexit), die neuen EU-Regelungen zur Bewältigung der Finanz- und der Flüchtlingskrise sowie Rechtsstaatsprobleme in einzelnen Mitgliedstaaten. Einbezogen werden zudem wichtige neue Gerichtsentscheide des EuGH, des EGMR und nationaler Verfassungsgerichte, unter anderem zum Datenschutz, zum Binnenmarkt- und Migrationsrecht oder zum Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB.

Diese Anpassungen des EU-Rechts wirken sich auf die Schweiz aus, die derzeit mit der EU um die Art der Weiterentwicklung des bilateralen Verhältnisses und dessen Ergänzung durch ein institutionelles Rahmenabkommen ringt; Letzteres wird in einem umfassenden Kapitel über das Verhältnis zwischen der Schweiz und der EU dargestellt und analysiert.