• Stephan Breitenmoser | Robert Weyeneth
  • Europarecht
  • Unter Einbezug des Verhältnisses Schweiz – EU

  • Dike Verlag
  • 4. Auflage, Zürich/St. Gallen 2020
  • 548 Seiten, broschiert

  • ISBN: 978-3-03891-263-7
  • Publikationsart: Abhandlung
  • Sprache: Deutsch
  • Verfügbarkeit: am Lager

Preis: CHF 82.00

   - ODER -    + Wunschliste






Dieses Buch stellt das Recht der Europäischen Union übersichtlich und umfassend dar. Es berücksichtigt die zahlreichen Weiterentwicklungen des EU-Rechts seit der Vorauflage, so etwa den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU (Brexit), die neuen EU-Regelungen zur Bewältigung der Finanz- und der Flüchtlingskrise sowie Rechtsstaatsprobleme in einzelnen Mitgliedstaaten. Einbezogen werden zudem wichtige neue Gerichtsentscheide des EuGH, des EGMR und nationaler Verfassungsgerichte, unter anderem zum Datenschutz, zum Binnenmarkt- und Migrationsrecht oder zum Ankauf von Staatsanleihen durch die EZB.

Diese Anpassungen des EU-Rechts wirken sich auf die Schweiz aus, die derzeit mit der EU um die Art der Weiterentwicklung des bilateralen Verhältnisses und dessen Ergänzung um ein institutionelles Rahmenabkommen ringt. Letzteres wird in einem umfassenden Kapitel über das Verhältnis zwischen der Schweiz und der EU erläutert und analysiert.