Genugtuungsrecht

Systematische Gesamtdarstellung und Kasuistik

Die zweite Auflage dieses Werks bietet eine systematische, fundierte Darstellung von Theorie und Praxis des Genugtuungsrechts. Sie wird ergänzt durch eine Datenbank mit über 2500 Urteilen – den Schlüssel zur Gerichtspraxis seit 1929. Nicht nur Urte… Weitere Informationen...
  • CHF 382.40
    Listenpreis: CHF 478.00
Autoren
Download

Beschreibung

Die zweite Auflage dieses Werks bietet eine systematische, fundierte Darstellung von Theorie und Praxis des Genugtuungsrechts. Sie wird ergänzt durch eine Datenbank mit über 2500 Urteilen – den Schlüssel zur Gerichtspraxis seit 1929. Nicht nur Urteile des Bundesgerichts, sondern auch der erst- und zweitinstanzlichen Gerichte sowie des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte sind darin enthalten.

Dieses Werk ist der Schlüssel zu Theorie und Praxis des schweizerischen Genugtuungsrechts: Es bietet eine systematische Darstellung und Zugang zu einer Online-Datenbank mit über 2500 Datensätzen zu Genugtuungsurteilen.

Buch

Das Buch gewährt einen systematischen Überblick über die theoretischen Grundlagen des Genugtuungsanspruchs sowie die einzelnen Genugtuungstatbestände. Neben den Ansprüchen im Fall einer Tötung oder Körperverletzung bietet die Neuauflage ein umfassendes Spektrum von Genugtuungstatbeständen im Bereich der Persönlichkeitsverletzungen und Verfahrensfehler. Dies macht das Buch weit über den Kreis der Haftpflichtrechtspraktiker hinaus interessant. 

Das 1975 von Klaus Hütte begründete Werk liegt heute ganz in der Verantwortung von Hardy Landolt. Für die 2. Auflage hat der Autor die beiden Bände der Vorauflage zusammengeführt und grundlegend überarbeitet.

Digitale Fassung des Buchs

Der Buchinhalt wird neu auch digital zur Verfügung gestellt. Ihre Vorteile:

  • Volltextsuche über den ganzen Text
  • Direktlinks auf Gesetzesbestimmungen und Bundesgerichtsentscheide

Online-Datenbank

Für die zweite Auflage wurde eine Online-Datenbank mit über 2500 Urteilen erstellt, aufgeschlüsselt nach Betrag und/oder Genugtuungstyp. So finde Sie schnell die im Einzelfall einschlägigen Präjudizien.

Ihre Vorteile:

  • Die Datensätze sind aufgeschlüsselt und durchsuchbar nach Gericht, Aktenzeichen, Entscheiddatum, Genugtuungstyp, Stichworten zum Sachverhalt und zum Urteil, Genugtuungsbetrag.
  • Aktualität: Rechtsstand der Datenbank ist der 31. Dezember 2019. Die Datenbank wird jährlich um neue Datensätze ergänzt.
  • Dank Online-Zugang profitieren Sie von einer unkomplizierten Nutzung.
  • ISBN: 978-3-03891-234-7
  • Erscheinungsjahr: 2021
  • Auflage: 2.
  • Seitenzahl: 423
  • Publikationsart: Handbuch
  • Format: gebunden
  • Gewicht: 1000 g
  • Sprache: Deutsch
  • Verlag: Dike Verlag

Pressestimmen

«Landolts Werk gliedert sich in zwei Teile: Im Buch wird das Genugtuungsrecht in Breite und Tiefe dargestellt. Kaum eine relevante Frage bleibt in diesem theoretischen Teil unbeantwortet. Darüber hinaus besteht der digitale Zugang zu einer Datenbank mit über 2500 Datensätzen zu Urteilen von Oktober 1929 bis Dezember 2019.
Für die Praxis erweist sich diese Datenbank als ausgesprochen wertvoll. […] Gehört zwingend in jede Anwaltskanzlei und in jedes Gericht.» 

– Tarkan Göksu, plädoyer 1/2021, S.55


Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Pressestimmen

Pressestimmen
  • «Landolts Werk gliedert sich in zwei Teile: Im Buch wird das Genugtuungsrecht in Breite und Tiefe dargestellt. Kaum eine relevante Frage bleibt in diesem theoretischen Teil unbeantwortet. Darüber hinaus besteht der digitale Zugang zu einer Datenbank mit über 2500 Datensätzen zu Urteilen von Oktober 1929 bis Dezember 2019.
    Für die Praxis erweist sich diese Datenbank als ausgesprochen wertvoll. […] Gehört zwingend in jede Anwaltskanzlei und in jedes Gericht.» 

    – Tarkan Göksu, plädoyer 1/2021, S.55


Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein

* Pflichtfelder

zum
Anfang