Schriften zum Kunst- und Kulturrecht (SKKR)

In Kooperation mit: Nomos Verlag (Baden-Baden), Facultas Verlag (Wien)

Kunst und Kultur sind Merkmal und Ausdruck des Menschseins. Recht als Grundordnung menschlichen Zusammenlebens ist vielfach mit ihnen befasst. Kunst- und kulturrechtliche Fragestellungen finden sich im Privat-, Straf- und öffentlichen Recht, im Internationalen Privatrecht, im Völker- wie Europarecht.

Die «Schriften zum Kunst- und Kulturrecht» verstehen sich als Forum für kulturell-juristische Themen im deutschsprachigen Raum. Sie vereinen Werke aus allen Rechtsgebieten der drei Rechtsordnungen Deutschlands, Österreichs und der Schweiz sowie aus dem Völker- und Europarecht und dokumentieren auf diese Weise die Bedeutung und Vielgestaltigkeit des Kunst- und Kulturrechts.

Herausgegeben werden die «Schriften zum Kunst- und Kulturrecht» von:

   

  • Prof. Dr. Kerstin von der Decken (vormals Odendahl), Universität Kiel
  • Prof. Dr. Frank Fechner, TU Ilmenau
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Burkhard Hess, Universität Heidelberg
  • Prof. Dr. Dr. h.c. Peter Michael Lynen, Hochschule für Musik und Tanz Köln
  • Prof. Dr. Rainer J. Schweizer, Universität St. Gallen
  • Prof. Dr. Armin Stolz, Universität Graz
  • Prof. Dr. Matthias Weller, Universität Bonn
24 48 96 Gitter Liste 1-24 von 34
zum
Anfang